Tianjin Eco City – Fixed Network

Tianjin Eco City – Fixed Network Tianjin Eco City – Fixed Network

Die Ökostadt Tianjin ist ein strategisches Kooperationsprojekt der Regierungen von China und Singapur. Sie befindet sich 40 km bzw. 150 km vom Stadtzentrum von Tianjin bzw. Peking entfernt in der Tianjin Binhai New Area, einer der am schnellsten wachsenden Regionen Chinas. Auf ca. 31,23 km2 leben hier geschätzte 350.000 Menschen. Das Projekt begann im September 2008 und soll bis 2023 abgeschlossen sein. Damit stellt es die Absicht beider Regierungen unter Beweis, sich den Herausforderungen des globalen Klimawandels durch besseren Schutz der Umwelt und Energieeinsparungen zu stellen.

  • IZAR ANALYSEN MIT SOFTWARE

    Umfangreiche Analysen dank IZAR Softwareplattform, z. B. Alarmfunktionen.

  • 31,23 km² TIANJIN BINHAI NEW AREA

    Die neue Ökostadt befindet sich 40 km bzw. 150 km von Tianjin bzw. Peking entfernt und ist die Heimat von 350.000 Menschen.

  • BIS ZU 16 JAHRE LEBENSDAUER

    Hochwertige Zähler mit langer Batterielebensdauer sorgen für schnelle Datenauslesung und ein zuverlässiges System.

  • Funkauslesung von Zählern im Stundentakt mit einer zukunftssicheren Software

    Funkauslesung von Zählern im Stundentakt mit einer zukunftssicheren Software Funkauslesung von Zählern im Stundentakt mit einer zukunftssicheren Software

    Die bislang eingesetzten Zähler anderer Hersteller für Wasser, thermische Energie und Gas hatten eine ganze Reihe von Problemen verursacht. Die Batterielebensdauer war mit nur sechs Jahren zu kurz. Außerdem waren die Ausleseintervalle der Daten unbefriedigend, generierten aber dennoch große Datenvolumen, so dass es zu Verzögerungen bei der Übertragung kam. Da die Ökostadt als ressourcenschonende, umweltfreundliche und intelligente Gemeinde konzipiert ist, zählte ein zuverlässiges und stabiles System für die Auslesung von Zählern für mehrere Medien zu den grundlegenden Anforderungen des Kunden. Wasser, Gas und Wärme sollten zusammen ausgelesen werden, und zwar mittels Funkkommunikation. Die Datenauslesung sollte im Stundentakt möglich sein, ohne dass es dabei zu nennenswerten Verzögerungen zwischen Auslesung und Datenaktualisierung kommt. Die eingesetzte Software sollte anwenderfreundlich konzipiert und dabei noch erweiterbar sowie an zukünftige Anforderungen anpassbar sein.

  • Mit einem Fixed Network zur vollautomatisierten Auslesung und zu smarten Analysen.

    Mit einem Fixed Network zur vollautomatisierten Auslesung und zu smarten Analysen. Mit einem Fixed Network zur vollautomatisierten Auslesung und zu smarten Analysen.

    Nach einer Einschätzung der aktuellen Situation auf Kundenseite und der Bestimmung der Anforderungen entwickelte Diehl Metering die perfekte Lösung für das Tianjin-Projekt: eine Fixed-Network Lösung bestehend aus CORONA, SHARKY775, AERIUS, IZAR RDC Premium und der IZAR Software. Dabei senden die Zähler ihre Daten an einen zentralen Empfänger in jedem Haus, von dem die gesammelten Daten dann an das System des Versorgers übertragen werden. Dank dieser Lösung kann die Datenübertragung im Stundentakt erfolgen.

  • Der automatische Datenupload verbessert die Systemeffizienz, Probleme werden erkannt und sofort gelöst.

    Der automatische Datenupload verbessert die Systemeffizienz, Probleme werden erkannt und sofort gelöst. Der automatische Datenupload verbessert die Systemeffizienz, Probleme werden erkannt und sofort gelöst.

    Wir sind absolut beeindruckt von der Diehl Metering Produktqualität und der eingesetzten Funkkommunikation. Mit dieser intelligenten Messtechnik und der langen Batterielebensdauer von bis zu 16 Jahren sind wir jetzt auf der sicheren Seite.

    Cui Jinying, Tianjin Jindao Electricity Project Co., Ltd.

    Die Lösung von Diehl Metering bietet viele Vorteile: Der Daten-Upload zu den Systemen für die Abrechnung und Verbrauchsprognose erfolgt automatisch. Energiemanagement und Managementeffizienz werden optimiert. Das Funksystem verbessert die Auslesegenauigkeit und trägt dazu bei, mögliche Zählerprobleme zu ermitteln und zu lösen. Historische Daten können nach Kundenvorgaben analysiert und somit Verbesserungspotentiale im Wärme-, Wasser- und Gasnetz des Endkunden effektiv erkannt werden.