Diehl Gruppe

Aus Tradition: Zukunft!

Ich sorge dafür, dass Sie auch in Zukunft mobil bleiben.

Ana Laura Manca, Konstrukteurin im Werkzeugbau, kümmert sich um das passende Werkzeug für unsere Entwicklungsideen bei Diehl Metall in Deutschland.

Aus Tradition: Zukunft!

Ich sorge dafür, dass viele Geräte eine Sprache sprechen.

Boris Bosnjak, Software Ingenieur, entwickelt intelligente Lösungen bei Diehl Connectivity Solutions GmbH in Wangen.

Aus Tradition: Zukunft!

Ich sorge für eine erfolgreiche Produktionsplanung vom Prototypen bis zur Serie.

Simone Rüther, Produktingenieurin, ist verantwortlich für die Abwicklung und Betreuung komplexer Fertigungsprojekte bei Diehl Defence in Deutschland.

Aus Tradition: Zukunft!

Ich sorge dafür, dass komplexe Lösungen für reibungslose und termingerechte Lieferungen gesteuert werden.

Gergö Mezei, Leiter Logistik, ist verantwortlich für die Logistikprozesse bei Diehl Aviation in Ungarn.

Aus Tradition: Zukunft!

Ich sorge dafür, intelligente Softwarelösungen zu entwickeln, um globale Ressourcen zu schonen.

Dino Tsoumakis, Leiter Softwareentwicklung, entwickelt modernste Big-Data Technologien und Datenanalysen für Kunden weltweit bei Diehl Metering in Deutschland.

Aus Tradition: Zukunft!

Wir sorgen dafür, dass Zahlen stimmen - und Menschen zählen.

Laura Hautmann (Head of Corporate Talent Acquisition) und Thomas Hafner (Deputy Head of Group Treasury).

Aus Tradition: Zukunft!

Für uns sind Tradition und Zukunft zum Greifen nah.

Katrin Ringer (Duale Studentin BWL-Industrie) und Armin Sollfrank (Auszubildender zum Industriekaufmann)

Diehl-Gruppe: Von der Kunstschmiede zum Global Player

Die Diehl Stiftung & Co. KG ist eine weltweit operierende Industriegruppe, deren lange Tradition bis in das Jahr 1902 zurückreicht. In unseren fünf Teilkonzernen beschäftigen wir mehr als 17.000 Menschen an etwa 60 Standorten in aller Welt. Unseren anhaltenden Erfolg verdanken wir sowohl unserer Erfahrung, als auch unserem breiten Portfolio von Produkten und Technologien in den verschiedensten Industriezweigen.

Wofür wir stehen

Die Diehl-Gruppe steht für hohe Qualität und Technologieführerschaft. Unser Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen sind marktorientiert und unsere Prozesse werden kontinuierlich verbessert. Darum können wir unseren Kunden Technologien, Produkte und Services bieten, die speziell auf ihre individuellen Anforderungen ausgelegt sind.

Unsere Partner schätzen uns dank unseres Produktportfolios und für unsere anhaltende, auf echter Verbindlichkeit basierende Kooperation – Prinzipien, nach denen wir arbeiten und die wir nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch mit unseren Mitarbeitern pflegen. Die Belegschaft unseres global engagierten Familienunternehmens ist kulturell vielfältig und tief im Unternehmen verwurzelt. Diehl bietet sichere und langfristige Jobs, die jeder und jedem eine Entwicklung mit einem verlässlichen Partner an der Seite ermöglichen.

Unsere Geschichte 

Nicht im Traum hätte das Ehepaar Margarete und Heinrich Diehl wohl daran gedacht, dass ihre kleine deutsche Firma einmal von Mexiko bis China reichen würde. Die familienbetriebene Gießerei begann im Jahr 1902 in Nürnberg, Beschläge und Gussteile für Grabsteine und andere Zwecke herzustellen – und wuchs rasch zu einem prosperierenden Industrieunternehmen heran. Der Sohn des Ehepaars, Karl Diehl, trieb die Expansion nachhaltig voran und baute das Unternehmen mit beharrlicher Zielstrebigkeit zu einem international aufgestellten, Technologie-getriebenen Konzern aus.

Diehl ist heute eine Unternehmensgruppe mit fünf Teilkonzernen, die weltweit einen Umsatz von über 3 Mrd. Euro erwirtschaftet.

  • Ihr neuer Arbeitgeber in Zahlen und Fakten

    Ihr neuer Arbeitgeber in Zahlen und FaktenIhr neuer Arbeitgeber in Zahlen und Fakten
    • Jedes Jahr nehmen ca. 40 Talente aus bis zu 7 Ländern an unseren Potenzialgruppen A und B teil.
    • 25% unserer Expatriates sind in China eingesetzt.
    • Im Konzern sind aktuell ca. 300 Stellen ausgeschrieben.
    • "Ein Unternehmen kann nur mit Optimismus geführt werden": Diese Philosophie von Karl Diehl gilt noch heute bei uns.
    • Nicht mehr als drei Stunden sind nötig, um eine Kurzzusammenfassung des monatlichen Gruppenberichts für unser Top-Management zu erstellen.