Wärmenetzanalyse: unsere Lösung, um Wärmenetze intelligenter zu machen

Wärmenetzanalyse: unsere Lösung, um Wärmenetze intelligenter zu machen Wärmenetzanalyse: unsere Lösung, um Wärmenetze intelligenter zu machen
Diehl Metering
News

Mit Energy Network Analytics versetzt Diehl Metering Wärmeversorger in die Lage, neue Werte in ihrem Wärmenetz zu erschließen, ohne dass sie dafür große Investitionen tätigen müssen. Diese leistungsstarke Lösung wandelt vorhandene Zählerdaten in wertvolle Informationen um und ermöglicht es Wärmeversorgern, die Effizienz ihres Netzes zu steigern, Kosten zu senken und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

Energy Network Analytics basiert auf einem Fixed Network in Kombination mit intelligenten Wärmezählern und Durchflusssensoren, die regelmäßig Daten über einzelne Gebäude, individuelle Verbräuche und das Wärmeverteilungsnetz als Ganzes liefern. All diese Informationen werden dann an die leistungsstarke zentrale Datenmanagement-Software IZAR@NET 2 übertragen, wenn sie lokal auf dem Server des Wärmeversorgers gehostet wird - oder an das IZAR PLUS PORTAL, wenn sie sich für Software as a Service entscheiden.

Die Software wertet die Daten aus, um ein übersichtliches Dashboard des Wärmeverteilungssystems zu erstellen, das aufschlussreiche Analysen und nützliche Alarme liefert, um die Versorgungsunternehmen auf Anomalien in ihrem Wärmenetz aufmerksam zu machen. Darüber hinaus bietet unsere IZAR-Software Unterstützung für verschiedene Anlagen und Sensoren, so dass verschiedene Geschäftsbereiche des Versorgungsunternehmens auf einer einzigen Plattform zusammengefasst werden können. Versorgungsunternehmen können sogar im Rahmen unseres neu eingeführten IoT-Netzplanungsdienstes mit uns zusammenarbeiten, um ein vollständig konformes und zukunftssicheres Netz zu planen und sicherzustellen, dass ihre individuellen Wünsche, Bedürfnisse und Erwartungen sowohl jetzt als auch in Zukunft erfüllt werden.

Energy Network Analytics besteht aus mehreren Funktionen, von denen jede dazu beiträgt, ein klareres Bild des gesamten Wärmeverteilungsnetzes zu erstellen.

Mit der Schwarm-Analyse können Versorgungsunternehmen hohe Rücklauftemperaturen in ihrem Netz erkennen, die möglicherweise durch mangelhaft geführte Übergabestationen, unzureichend eingestellte Heizsysteme, überdimensionierte Heizkomponenten oder ungünstige Heizmuster verursacht werden. Für jeden Wärmezähler werden mehrere Systemparameter wie Rücklauftemperatur und -spreizung (Delta T) überwacht und in Diagramme umgewandelt, die es den Wärmeversorgern ermöglichen, genau zu erkennen, wo hohe Rücklauftemperaturen auftreten, so dass sie die Probleme, die dahinter stecken, schnell beheben können.

Smart Leckage Detection sammelt Daten von Durchflusssensoren und SHARKY-Ultraschall-Wärmezählern, um die Durchflussraten im gesamten Netz permanent auszuwerten. Sobald eine Anomalie auftritt, sendet der Zähler eine Benachrichtigung mit Informationen über den Ort und die Art des Problems. Durch individuelle Anpassung können Leckagewarnungen an die Verbraucher weitergeleitet werden, was zu einer höheren Kundenzufriedenheit beiträgt.

  • Der Wärmeverteilungs-Optimierer hilft Versorgungsunternehmen, Wärmeverluste zu erkennen, die durch Probleme wie alternde Rohrleitungen oder unzureichende Isolierung verursacht werden. Durch die permanente Überwachung der Vorlauftemperaturen an mehreren Stellen ermittelt er die Temperatur in den Rohren mit sehr hoher Genauigkeit. Mit der IZAR-Software können Wärmeversorgungsunternehmen ihre eigenen Schwellenwerte für Warnungen festlegen - und werden sofort über frühe Anzeichen von Wärmeverlusten informiert.
  • Die Boiler Effizienz Analyse vergleicht die durch Gas in den Boiler eingebrachte Energie mit der durch SHARKY Wärmezähler erfassten thermischen Energie. Anschließend wird der Wirkungsgrad des Boilers als Prozentsatz im Verhältnis zum angegebenen Wirkungsgrad des Herstellers berechnet, so dass Versorgungsunternehmen die Leistung ihres Boilers langfristig überwachen und die Lebenszykluskosten optimieren können.
  • Kartenebenen geben den Versorgungsunternehmen einen klaren Überblick über ihr Netz und ermöglichen es ihnen, die genaue geografische Lage der verschiedenen Geräte und Zählerendpunkte zu visualisieren - und genau die Stellen zu erkennen, an denen sie eingreifen müssen.
  • Mit der digitalen Zwillingssimulation können virtuelle Zähler erstellt werden, indem Daten von zahlreichen benachbarten Geräten gesammelt und dann die Verbrauchswerte für ein bestimmtes Gebäude, eine Gruppe von Gebäuden oder einen beliebigen Teilbereich eines Netzes berechnet werden. Auf diese Weise können Versorgungsunternehmen die Gesamtenergieeffizienz des Netzes noch genauer überwachen und weitere Möglichkeiten für Kosteneinsparungen ermitteln.

Durch diesen vielschichtigen Ansatz schafft Energy Network Analytics neue Werte in jedem Heizungsnetz, das mit Diehl Metering Wärmezählern und Durchflusssensoren ausgestattet ist. Die Lösung nutzt die Fülle an Daten, die bereits im Netz vorhanden sind, um einzigartige, verwertbare Erkenntnisse zu liefern. Für Wärmeversorgungsunternehmen stellt dies eine erschwingliche Möglichkeit dar, erhebliche Produktivitätssteigerungen zu erzielen, Kosten zu optimieren und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Darüber hinaus trägt es zur Förderung der Nachhaltigkeit sowohl für das Versorgungsunternehmen als auch für die Gemeinschaft, die es versorgt, bei. Auf diese Weise ist die Energienetzanalyse Teil des Engagements von Diehl Metering, eine nachhaltige Zukunft für alle und überall zu ermöglichen.