Wie Diehl Metering den ersten Ultraschall-Wasserzähler auf den Markt brachte.

Wie Diehl Metering den ersten Ultraschall-Wasserzähler auf den Markt brachte.Wie Diehl Metering den ersten Ultraschall-Wasserzähler auf den Markt brachte.
Diehl Metering
News

Vor über einem Jahrzehnt brachte Diehl Metering als erstes Unternehmen einen Ultraschall-Wasserzähler auf den Markt. HYDRUS wurde als unmittelbare Reaktion auf die Erfahrungen unserer Kunden im Nahen Osten entwickelt, und der Zähler hat sich seitdem zu einem Eckpfeiler intelligenter Wassernetze überall entwickelt.

Die Ultraschallmesstechnik wurde erstmals in den 1990er Jahren im Wärmesektor eingesetzt. Sie wurde als Alternative zu mechanischen Turbinenmesstechniken entwickelt und bot den Vorteil, Durchflussmengen zu messen, ohne den Durchflussstrom zu beeinträchtigen. Dadurch ist sie weniger anfällig für Verstopfungen durch Metallpartikel und ist zudem resistenter gegen Rost und allgemeinen Verschleiß. Kurzum: Ultraschall-Energiezähler waren zuverlässiger und langlebiger.

Diehl Metering, damals noch unter dem Namen Hydrometer bekannt, war einer der Pioniere dieser Technologie. Ab 1991 entwickelte unser Forschungsteam aktiv die Ultraschalltechnologie, und 1998 brachten wir SHARKY, unseren ersten Ultraschall-Durchflusssensor für den Wärmemarkt, auf den Markt.

Ein neues Kundenbedürfnis

Über Jahre hinweg war die Ultraschalltechnologie eine exklusive Domäne des Energiesektors. Doch ab 2005 begann Hydrometer im Nahen Osten zu agieren und erkannte schnell die Chance, durch die Entwicklung eines Ultraschallzählers für den Wassersektor seine Kunden besser unterstützen zu können.

In der wüstenreichen Region um Dubai und Abu Dhabi ist Wasser eine kostbare Ressource. Hochwertige Zähler sind daher ein wichtiges Instrument, um sicherzustellen, dass es effizient und mit minimalem Risiko von Verschwendung und Leckagen verwaltet wird. Damals waren die Standard-Wasserzähler jedoch schlecht für den Wüstensand gerüstet. Winzige Partikel gelangten in die Rohre und führten zu Verstopfungen und sogar zur dauerhaften Beschädigung der Zähler. Darüber hinaus konnten die mechanischen Zähler nicht zwischen Luft und Wasser unterscheiden und zählten daher Luft, wenn das Wasser abgestellt war oder die Wasserversorgung unterbrochen wurde.

Um dieses Problem zu lösen, haben einige unserer Kunden in den Emiraten begonnen, Ultraschall-Energiezähler in ihren Wasserverteilungsnetzen zu installieren. Energiezähler sind jedoch viel größer als Wasserzähler und nicht für feuchte Bedingungen ausgelegt. Wir wussten, dass wir unseren Kunden eine bessere Lösung anbieten mussten, und unser Team begann mit der Entwicklung der Ultraschalltechnologie für die Anforderungen der Wassermessung.

Entwickelt für extreme und langanhaltende Genauigkeit

Im Jahr 2008 brachten wir den weltweit ersten Ultraschallwasserzähler auf den Markt, den HYDRUS.  Der Name HYDRUS ist eine Kombination aus dem Namen Hydrometer und der Abkürzung für Ultraschall, US. Dieser Zähler war eine direkte Antwort auf die Herausforderungen, mit denen unsere Kunden im Nahen Osten zu tun haben.

Der robuste HYDRUS wurde so konzipiert, dass er hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit standhält und auch Sand und Luft in den Rohren widersteht. Indem wir ihn so konstruierten, dass er solchen extremen Bedingungen gewachsen ist, stellten wir sicher, dass unser neuer Zähler überall auf der Welt eine langfristige Leistung erbringen kann.

Zuhören und verbessern

Seit der Markteinführung von HYDRUS haben wir unseren Kunden stets zugehört und die Technologie an ihre Bedürfnisse angepasst. Die Batterielebensdauer wurde auf bis zu 16 Jahre verlängert, und der Zähler ist jetzt in allen gängigen Nenngrößen sowie in einer Ultraschall-Bulk-Version erhältlich.

Darüber hinaus haben wir neue Konnektivitätsstandards integriert, die es dem HYDRUS ermöglichen, eine Vielzahl von Kennzahlen über Wasserverbrauch, Durchfluss und Temperatur zu erfassen. Darüber hinaus ist unsere IZAR-Funktechnologie automatisch in alle unsere Ultraschallzähler integriert, so dass Versorgungsunternehmen von Fernauslesungen und automatischer Datenübertragung in einem Fixed Network oder mit einem mobilen Auslesesystem sowie von den Möglichkeiten des Internet of Things profitieren können.

Es ist 13 Jahre her, dass HYDRUS zum ersten Mal auf den Markt kam - und 30 Jahre, seit Diehl Metering die Ultraschallmesstechnik entwickelt hat. Heute hat die Branche die Technologie vollständig angenommen. Wir werden auch weiterhin auf unsere Kunden hören und unsere Ultraschallzähler kontinuierlich weiterentwickeln, um ihre Präzision, Stabilität und Haltbarkeit sowie ihre Konnektivität zu optimieren.