Brønderslev Forsyning A/S - Fixed Network

Brønderslev Forsyning A/S - Fixed NetworkBrønderslev Forsyning A/S - Fixed Network

District Heating of the Future

Die Holdinggesellschaft Brønderslev Forsyning A / S verantwortet die Wasser- und Fernwärmeversorgung sowie die Abwasseraufbereitung der dänischen Stadt Brønderslev.

Als Vorreiter im Bereich Smart Energy realisiert der Versorger das Konzept „District Heating of the Future“: Strom und Fernwärme werden in einem eigenen Blockheizkraftwerk erzeugt, das durch die Kombination von Solar-, Biomasse- und Wärmepumpen zu den effizientesten Anlagen weltweit gehört.

Gemeinsam mit Diehl Metering wurde hierfür eine umfangreiche Fixed Network-Lösung implementiert, welche eine energieeffiziente Wärmeproduktion und -verteilung ermöglicht.

  • 4.600SHARKY Energiezähler

    Die innovative Fixed Network-Lösung sorgt für vollautomatisierte Datenerfassung und intelligente Analyse

  • 3°CTemperatur-Senkung

    Reduzierung der durchschnittlichen Rücklauftemperatur von 40 °C auf 37 °C

  • 60.000 €Einsparung

    Die energieeffiziente Wärmeproduktion und -verteilung sowie die gezielte Beratung bei ungünstigem Verbrauchsverhalten senkt die Kosten signifikant.

  • Effizienzsteigerung des Wärmenetzwerks

    Effizienzsteigerung des WärmenetzwerksEffizienzsteigerung des Wärmenetzwerks

    Eine effiziente Steuerung der Vor- und Rücklauftemperatur der Fernwärmeversorgung war nicht möglich, da die vorhandenen mechanischen Zähler keine Messwerte der aktuellen Temperaturverhältnisse im Verteilnetz erfassen konnten.

    Bei Haushalten mit einem ungünstigen Heizverhalten, sogenannten „bad coolers“, wird die zugeführte Fernwärme nicht verbraucht, was zu niedrigen Temperaturspreizungen mit hohen Rücklauftemperaturen führt. Dies verursacht Mehrkosten für Verbraucher und Versorger.

    Mangels integrierter Kommunikation der alten Wärmezähler konnten weder Verbrauchsdaten noch Warnmeldungen an den Versorger übermittelt werden. Ohne eine automatisierte, zeitnahe Erkennung von Fehlern oder Abweichungen stieg das Risiko von teuren Gebäudeschäden durch Leckagen oder Rohrbrüche.

  • Mit einem Fixed Network zu smarten Analysen

    Mit einem Fixed Network zu smarten AnalysenMit einem Fixed Network zu smarten Analysen

    Im Rahmen der Implementierung einer innovativen Fixed Network-Lösung wird über 4.600 SHARKY 775 Ultraschall-Energiezähler in Kombination mit SHARKY FS 473 Ultraschall-Durchflusssensoren im Rücklaufsystem eine vollautomatisierte Auslesung sowie ein Leckageschutz ermöglicht. Integrierte Funkmodule sorgen für die automatisierte Übertragung der aktuellen Daten.

    Dabei erfassen und vergleichen die vernetzten Sensoren und Zähler die Durchflussmengen im Vor- und Rücklauf und senden die Messwerte an fest installierte Receiver. Von dort werden die Daten mehrmals pro Stunde zu smarten Analysezwecke an die IZAR Meter Data Management-Software übermittelt. Bei Abweichungen löst der Energiezähler nach 90 Sekunden Alarm aus. Vom Rohrbruch bis zum tropfenden Heizkörper können Probleme so schnell und zuverlässig erkannt werden.

  • Kosteneinsparung. Verbesserter Service. Mehr Sicherheit.

    Kosteneinsparung. Verbesserter Service. Mehr Sicherheit.Kosteneinsparung. Verbesserter Service. Mehr Sicherheit.

    Mit den smarten Analysen der IZAR Software können wir die Wärmeerzeugung effizient auf das Verbrauchsverhalten abstimmen und die Rücklauftemperatur im Durchschnitt um 3 °C senken. Damit erreichen wir eine Kosteneinsparung von 60.000€ pro Jahr, die wir in das Konzept „District Heating of the Future“ reinvestieren.

    Thorkil Bartholdy Neergaard, Geschäftsführer bei Brønderslev Forsyning A / S

    Die vollautomatisierte Ablesung der Ultraschall-Energiezähler konnte den Kundenservice verbessern und falsch übermittelte Zählerwerte ausschließen. Im Ergebnis überzeugen eine zuverlässige und korrekte Abrechnung sowie eine energieeffiziente Wärmeproduktion und -verteilung auf Basis smarter Analysen der erfassten Zählerdaten.

    Im Analyse Dashboard des IZAR PLUS Portals wird für jeden Zähler die Temperaturspreizung, als Differenz aus Vorlauf- und Rücklauftemperatur, angezeigt. Defekte oder ungünstige Betriebszustände, sind hieraus sofort erkennbar und können reguliert werden. Zudem können Haushalte mit schlechtem Heizverhalten proaktiv beraten werden, um unnötige Heizkosten zu vermeiden. Damit sorgt die smarte Analysefunktionen des IZAR PLUS Portals für enorme Einsparungen für Versorger und Verbraucher.

    Das vollautomatisierte Monitoring bietet den Kunden zusätzlich einen verbesserten Sicherheitsservice der Zähleralarme. Als optionalen Service können sich Verbraucher sogar ihren persönlichen Leckage-Alarm direkt via E-Mail und/oder SMS melden lassen und so kostspielige Schäden vermeiden. Und auch Versicherungsgesellschaften erkennen Sicherheitsvorteile und gewähren Kunden mit der smarten Diehl Metering Infrastruktur attraktive Preisnachlässe bei Rohrbruchversicherungen.

    Der insgesamt verbesserte Service stärkt die Kundenzufriedenheit nachhaltig.

  • Brønderslev Case-Study Broschüre

    Brønderslev Case-Study BroschüreBrønderslev Case-Study Broschüre

    Mehr Informationen finden Sie in unserer Case Study Brønderslev  Broschüre.

    Download der Broschüre