Berlin – Drive-By

Berlin – Drive-ByBerlin – Drive-By

Mehr Effizienz im Vorbeifahren

Die Berliner Wasserbetriebe stellen als größtes städtisches Wasserversorgungs- und Entsorgungsunternehmen in Deutschland die Trinkwasserversorgung von 3,5 Millionen Menschen sicher. Diehl Metering hat für die Berliner Wasserbetriebe eine umfangreiche Drive-by-Lösung implementiert, die eine stichtagsgenaue Verbrauchsablesung ermöglicht und den Ableseprozess deutlich effizienter macht. 

  • 75.000Wohnungen

    Für die größte Berliner Wohnungsgesellschaft degewo haben die Berliner Wasserbetriebe die Ablesung der Wasserverbrauchsdaten modernisiert.

  • 100%Verlässliche Auslesung

    Unabhängig vor ihrer Zugänglichkeit, werden die Daten aller Wasserzähler automatisch und sicher übertragen. 

  • 50 km/hDurchschnittliche Geschwindigkeit

    Die Mitarbeiter der Berliner Wasserbetriebe erfasst die Verbrauchsdaten nun im Vorbeifahren– schnell und stichtagsgenau.

  • Die Verbrauchsdatenerfassung effizienter und zukunftssicher zu machen

    Die Verbrauchsdatenerfassung effizienter und zukunftssicher zu machenDie Verbrauchsdatenerfassung effizienter und zukunftssicher zu machen

    Mit mehr als 75.000 Wohnungen ist die degewo Berlins größte Wohnungsbaugesellschaft– und somit einer der wichtigsten Kunden der Berliner Wasserbetriebe. Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit mit Diehl Metering war der Wunsch der degewo, den Service für ihre Mieter sowie das eigene Verbrauchsmanagement zu optimieren.

    Die bis dahin übliche manuelle Ablesung der mechanischen Wasserzähler ist ein extrem kosten- und zeitintensiver Prozess mit hohem Personalaufwand. Zudem müssen die Verbraucher anwesend sein oder sich mit Nachbarn abstimmen, um den direkten Zugang zu den Zählern zu ermöglichen. Und auch Übertragungsfehler sind bei einer Datenerfassung per Hand nicht ausgeschlossen. Gerade auf großen Entfernungen und bei hohem Verkehrsaufkommen, wie in Berlin typisch, erweist sich die manuelle Methode als äußerst ineffizient.

  • Mobile Fernablesung aus dem Fahrzeug

    Mobile Fernablesung aus dem FahrzeugMobile Fernablesung aus dem Fahrzeug

    Im ersten Schritt wurden 1.700 ALTAIR Ringkolbenzähler installiert und durch Bestückung mit aufsetzbaren Funkmodulen zu smarten Zählern aufgerüstet, die alle acht bis zwölf Sekunden ein Signal senden. Mit einem Funkempfänger sowie einem mobilen Auslesegerät erfassen die Mitarbeiter der Wasserbetriebe nun die Verbrauchsdaten bei bis zu 50 km/h im Vorbeifahren. Bei der anschließenden Synchronisation des Auslesegerätes mit der IZAR@NET Software werden die Daten automatisch in das Abrechnungssystem der Wasserbetriebe übertragen. 

    In der folgenden Projektphase bestückten die Berliner Wasserbetriebe ihre 50.000 Schächte mit funkfähigen HYDRUS Ultraschallwasserzählern, die ohne Parametrierungen sofort in die bestehende Drive-by-Lösung integriert wurden.

    Perspektivisch ist es jederzeit möglich, die Auslesung der smarten Wasserzähler über ein Fixed Network komplett zu automatisieren. Im Zusammenspiel mit der IZAR Software könnte so das komplette Wassernetz gesteuert und überwacht werden, etwa zur Erkennung und Lokalisierung von Leckagen. 

  • Höchst zuverlässig - von der Auslesung bis hin zur Abrechnung

    Höchst zuverlässig - von der Auslesung bis hin zur AbrechnungHöchst zuverlässig - von der Auslesung bis hin zur Abrechnung

     

    Für uns als Berliner Wasserbetriebe stand ganz klar im Fokus, dass wir unser Dienstleistungsangebot und unseren Kundenservice erheblich verbessern wollten. Nach der Erstinstallation aller Zähler haben wir eine Testablesung mit der automatisierten Diehl Metering Lösung gestartet und hatten gleich beim ersten Mal einen Erfolg von 99,9%.

    Thomas Vollmar,  Fachbereichsleiter Zählerwesen - Berliner Wasserbetriebe

    Die mobile Drive-by-Lösung von Diehl Metering ermöglicht es den Mitarbeiter der Berliner Wasserbetriebe, Verbrauchsdaten nun bequem im Vorbeifahren auszulesen. Das erleichtert die Arbeit enorm, denn die Suche nach Zählern, das Absteigen in gefährliche Schächte (mit entsprechendem Sicherheitsaufwand) und mögliche Abstimmungen mit den Mietern sind Geschichte. 

    Die neue Effizienz: 100% der Zähler werden zuverlässig ausgelesen. Und neben den für die Erstellung der Betriebskostenabrechnung benötigten Stichtagswerten liefert die neue Mobile-Lösung der degewo auch aktuelle Zählerstände sowie diverse Istzustände der Messstellen. Den Endverbrauchern werden nur noch ihre tatsächlichen Verbräuche zum Stichtag in Rechnung gestellt – was die Mietereinsprüche bereits drastisch reduziert hat.

    Von der Erfassung der Zählerstände bis hin zur Übertragung in das Abrechnungssystem der Berliner Wasserbetriebe ist der Gesamtprozess schneller, sicherer und zuverlässiger. Ein dreifacher Gewinn: für die Berliner Wasserbetriebe, die degewo und ihre Mieter.

https://www.youtube.com/watch?v=VQY4Dh00Fb0&index=1&list=PLrPEGoGfP_cIYfmDy97x4c7VJvSJzcQuF&t=5shttps://www.youtube.com/watch?v=VQY4Dh00Fb0&index=1&list=PLrPEGoGfP_cIYfmDy97x4c7VJvSJzcQuF&t=5s
  • New efficiency

    New efficiencyNew efficiency

    IZAR Software

    Mit unserer maßgeschneiderten, leistungsstarken und zukunftsorientierten Lösung IZAR PLUS reagiert Diehl Metering auf die gesetzlichen Anforderungen sowie die landes- und marktspezifischen Besonderheiten. Die grenzenlose Flexibilität und Erweiterbarkeit von IZAR PLUS lässt alle Möglichkeiten für Smart Metering, Home-Automation und E-Mobility offen. 

    Mehr lesen