Please select your language

Munition

InfanteriemunitionInfanteriemunition
InfanteriemunitionInfanteriemunition
InfanteriemunitionInfanteriemunition

Infanteriemunition

Die von Diehl Defence entwickelte Munitionsfamilie zur Bekämpfung infanteristischer Ziele bietet verschiedene Ausführungen von Gefechtspatronen im Kaliber 40 mm für den Einsatz in Handfeuerwaffen und automatischen Granatwerfern. Je nach Munitionstyp ist eine Bekämpfung von Zielen auch in und hinter Deckung bis auf Entfernungen von über 2000 Metern möglich. Das Hohlladungsgeschoss DM42IM durchschlägt Panzerstahl bis zu einer Stärke von 70 mm. Die eingebauten Hochleistungszünder mit pyrotechnischer Selbstzerlegung sorgen dafür, dass keine Blindgänger Soldaten im Einsatz und die Zivilbevölkerung nach Kampfhandlungen gefährden. Die ausschließliche Verwendung insensitiver Sprengstoffe verhindert die Detonation der Munition bei Fremdbeschuss und Bränden und ist ein weiterer Beitrag für den Schutz der Soldaten im Einsatz.

MarinemunitionMarinemunition
MarinemunitionMarinemunition
MarinemunitionMarinemunition
MarinemunitionMarinemunition

Geschützmunition Kaliber 76 mm und 127 mm

Geschütze gehören zur Standardbewaffnung moderner Marineschiffe. Bei der Munition bietet Diehl Defence erstmals neben modernen konventionellen Lösungen auch ein innovatives selbst lenkendes Projektil an. 

Seit Jahrzehnten bewährt sich die weltweit bei 20 Marinen eingeführte 76-mm-Munition im Einsatz. Eine weiterentwickelte Version mit insensitivem Explosivstoff soll die Sicherheit an Bord erhöhen.

Neu sind die 127-mm-Vollkalibermunition und die Zusammenarbeit mit dem italienischen Industriepartner Leonardo entwickelte Lenkmunition VULCANO im gleichen Kaliber. Mit beiden Munitionsarten lassen sich sowohl Seeziele als auch Ziele an Land über große Entfernungen bekämpfen. Beide sind damit für Operationen im Rahmen der Streitkräftegemeinsamen Taktischen Feuerunterstützung geeignet. 

Kleine Flügel steuern die Munition VULCANO V127 zunächst per Satellitennavigation und später im Endanflug mittels Laser- oder Infrarotsuchkopf und ermöglichen höchste Präzision für die Punktzielbekämpfung selbst wenn sich das Ziel bewegt. Sowohl die konventionelle als auch die gelenkte 127-mm-Munition ist für den Einsatz auf den neuen Fregatten (F125) der Deutschen Marine ausgewählt.

LenkmunitionLenkmunition
LenkmunitionLenkmunition
LenkmunitionLenkmunition

Die Lenkmunition Vulcano – ein Produkt deutsch/italienischer Kooperation

Um Streitkräften in Zukunft die Fähigkeiten zu verleihen, stationäre Einzelziele, aber auch sich bewegende Objekte über große Entfernungen punktgenau zu bekämpfen, entwickelte Diehl Defence gemeinsam mit dem Industriepartner LEONARDO die neue gelenkte Artilleriemunition VULCANO. Die Munitionsfamilie verbindet höchste Zielgenauigkeit mit der für Munition dieser Art einmaligen Option des Missionsabbruchs nach Verschuss.

Die Kombination aus satellitengestützter Navigation mit der Steuerung über Laser- oder Infrarotsensoren machen VULCANO zu einer der zielgenausten Artilleriemunitionen weltweit. 

VULCANO wird heute in den Kalibern 155 mm für die Heeresartillerie und 127 mm für die Marine angeboten. Das Kaliber 155 mm kann von der Panzerhaubitze 2000 (PzH2000), den FH-70- und M-777-A2-Feldhaubitzen sowie von den CAESAR- und M109-Panzerhaubitzen verschossen werden. Die 127-mm-Patrone lässt sich in 127 mm/64 Light Weight und 127/54 Compact-Marinegeschützen verwenden, die u. a. auf den Schiffstypen Fregatte F125, Mehrzweck-Fregatte FREMM und MEKO 360 eingesetzt werden.