Das Smart Heating Lab ermöglicht den Gewinn einer großen Ausschreibung in China

Das Smart Heating Lab ermöglicht den Gewinn einer großen Ausschreibung in China Das Smart Heating Lab ermöglicht den Gewinn einer großen Ausschreibung in China
Diehl Metering

Nach seiner Einweihung im vergangenen Jahr hat unser Smart Heating Laboratory in Luoyang, China, dazu beigetragen, dass wir eine wichtige Ausschreibung gewinnen konnten. Als Drehscheibe für Innovationen spielte das Labor eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung und Förderung der Smart Heating Solution von Diehl Metering, die wir nun an die Luoyang Heating Supply Company für zwei Wohnprojekte mit insgesamt 1.650 Wohnungen liefern werden.

Mit der innovativen Lösung wird das Versorgungsunternehmen sein Wärmeverteilungsnetz, insbesondere das Sekundärnetz, digitalisieren und so die für die Verbraucher angenehmste Raumtemperatur einstellen und gleichzeitig den Energieverbrauch optimieren. Ziel ist es, das System in Bezug auf die hydraulische und thermische Leistung perfekt abzustimmen und die Versorgung durch die Wärmetauschstation an den tatsächlichen Verbrauch anzupassen. Dies stellt einen Meilenstein in der chinesischen Fernwärmeversorgung dar, da der traditionelle Ansatz der einfachen Einspeisung von Energie in das System durch eine bedarfsgerechte Energieversorgung abgelöst wird.

Durch die Optimierung des Wärmeenergieflusses kann die Luoyang Heating Supply Company Ungleichgewichte in der Wärmeversorgung vermeiden, die häufig zu niedrigeren Temperaturen in den am weitesten von der Wärmetauschstation entfernten Wohnungen führen können. Dies wird dazu beitragen, Kundenbeschwerden zu verringern und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, während gleichzeitig bis zu 20 % Energie eingespart und der CO2-Ausstoß verringert wird.

Die einzigartige End-to-End-Lösung von Diehl Metering, die auch Dienstleistungen wie einen Cloud-Service umfasst, nutzt SHARKY Ultraschall-Wärmezähler in Kombination mit IZAR@AIR Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren, um eine Fülle von Daten aus dem Heizsystem, den Gebäuden und den einzelnen Wohnungen zu sammeln. Diese Daten werden dann über IoT-Kommunikationstechnologie an unsere cloudbasierte IZAR-Softwareplattform zur Analyse übertragen. Wird ein Ungleichgewicht in der Wärmeversorgung festgestellt, schlägt die Software vor, den Öffnungsgrad des Regelventils anzupassen, um die Raumtemperatur zu optimieren. Mit der mobilen App IZAR@HOME erhalten Verbraucher mehr Transparenz über Verbrauch, Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit.

Das Smart Heating Lab hat sich als wichtiger Treffpunkt für lokale Experten erwiesen, insbesondere wegen der COVID-19-Reisebeschränkungen in China. Wir sind zuversichtlich, dass dieser Ausschreibungsgewinn die erste von vielen Lösungen ist, die von unseren Teams im Labor entwickelt werden!

Sie nutzen derzeit einen veralteten Internet Browser, der aus technischen Gründen nicht mehr länger unterstützt wird. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Internet Browser, wie z.B. Edge, Chrome, Firefox oder Safari, um die Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Einwilligung

Zur optimalen Gestaltung unserer Website möchten wir Google Analytics verwenden. Hierdurch werden durch Google Daten erhoben, aggregiert und uns als statistische Übersicht zur Verfügung gestellt. Wenn Sie "Einverstanden" klicken, willigen Sie in das Tracking durch Google Analytics ein. Die Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerrufbar. Wenn Sie "Ablehnen" klicken, erfolgt kein Tracking. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.