Dubai - Fixed Network

Dubai - Fixed Network Dubai - Fixed Network

Intelligente Instandsetzung des Fernkühlsystems von Dubai

Bei sommerlichen Temperaturen von regelmäßig über 40°C gehört die Klimatisierung zum täglichen Leben in Dubai. In den letzten Jahren hat sich die Stadt für ein District Cooling Systems (DCS) als die energieeffizienteste Alternative zu herkömmlichen Klimaanlagen entschieden. Dabei wird Wasser gekühlt und über Versorgungsleitungen in die Gebäude geleitet.

Anschließend wird dem sekundären Kaltwasserkreislauf des Gebäudes Wärme entzogen und das Wasser wird dem primären Kühlkreislauf wieder zugeführt. In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der führende Anbieter von DCS die Emirates Central Cooling Systems Corporation (EMPOWER).

Im Jahr 2018 wandte sich EMPOWER an Diehl Metering, um ein innovatives M-BUS-Fixed Network einzurichten, welches es ermöglicht, Daten zu aggregieren und die Ablesung von Zählern verschiedener Hersteller zu automatisieren. Dies verschaffte EMPOWER einen klaren Überblick über das Netzwerk, was es ermöglichte, neue Effizienzen aufzudecken und so ihre Position als Marktführer im DCS-Markt zu stärken.

  • EINE DATENPLATTFORM

    70.000 BTU-Zähler verschiedener Marken wurden nahtlos in eine Plattform integriert.

  • SKALIERBARES UND FLEXIBLES DESIGN

    Neue zusätzliche Sensoren können jederzeit problemlos integriert werden.

  • INTELLIGENTE ÜBERWACHUNG

    Jederzeit eine genaue Übersicht über das Netz zur vollständigen Energieoptimierung und zur Realisierung von Kosteneinsparungen.

  • WIE MAN UNTERSCHIEDLICHE DATEN VON VERSCHIEDENEN ZÄHLER HERSTELLER KOMBINIERT?

    WIE MAN UNTERSCHIEDLICHE DATEN VON VERSCHIEDENEN ZÄHLER HERSTELLER KOMBINIERT? WIE MAN UNTERSCHIEDLICHE DATEN VON VERSCHIEDENEN ZÄHLER HERSTELLER KOMBINIERT?

    Das Netzwerk von EMPOWER besteht aus über 70.000 Kältezählern verschiedener Marken. Zusammen messen diese Zähler den Kühlungsverbrauch in etwa 300 Gebäuden in ganz Dubai. Dazu gehört auch eine große Anzahl von Diehl Metering Ultraschall-BTU-Zähler, welche die Benutzerabrechnung erleichtern, indem sie die Energiemenge einer Flüssigkeit in British Thermal Units (BTU) messen.

  • EIN ZENTRALES SYSTEM ZUR VERWALTUNG INTELLIGENTER MESSGERÄTEN

    EIN ZENTRALES SYSTEM ZUR VERWALTUNG INTELLIGENTER MESSGERÄTEN EIN ZENTRALES SYSTEM ZUR VERWALTUNG INTELLIGENTER MESSGERÄTEN

    In Zusammenarbeit mit EMPOWER haben wir die hochmoderne IZAR@NET 2 Software auf deren Servern installiert und in Betrieb genommen. Der nächste Schritt war die Schaffung von Schnittstellen entlang IZAR@NET 2, um die Verbindung von M-BUS-Zählern von Drittanbietern, unabhängig von deren Marke, zu ermöglichen. Während Diehl Metering die technische Expertise und das technische Know-how zur Verfügung stellte, überwachte unser lokaler Partner die Ausführung dieses Schritts.

    Als Teil der Lösung haben wir jedes der 300 Gebäude mit einem IZAR CENTER (M-BUS-Master) ausgestattet, um eine regelmäßige automatische Ablesung aller Energiezähler zu ermöglichen. Alle 70.000 BTU-Zähler sind nun in ein M-BUS-Fixed Network integriert, und die Zählerdaten werden alle 2 Stunden über das Internet an die Analyse- und Managementsoftware IZAR@NET 2 bei EMPOWER übertragen.

  • OPTIMIERUNG DES NETZES DURCH INTELLIGENTE DATENANALYSE

    OPTIMIERUNG DES NETZES DURCH INTELLIGENTE DATENANALYSE OPTIMIERUNG DES NETZES DURCH INTELLIGENTE DATENANALYSE

    Die Stärken von Diehl Metering und ista ergänzen sich sehr gut, was sich einmal mehr im Umgang mit einem so renommierten und anspruchsvollen Kunden zeigte. Diehl Metering ist einer der weltweit führenden Zählerhersteller und verfügt über hervorragende Messlösungen, die sich an die Anforderungen der VAE anpassen lassen, während ista für sein erfahrenes und qualifiziertes technisches Projektteam bekannt ist, das nachweislich Megaprojekte reibungslos durchführt und die Erwartungen der Kunden in den VAE managt.
     
    Unser prestigeträchtiger Kunde EMPOWER profitierte in diesem MDMS-Projekt (Meter Data Management System) in hohem Maße von der gemeinsamen Lösung von Diehl Metering & ista. Modernste MDM-Software von Diehl Metering, die die Anforderungen von EMPOWER erfüllt, und das technische Team von ista sorgen für die erfolgreiche Umsetzung dieses Megaprojekts, das erste Projekt dieser Art in den VAE, bei dem ca. 300 Gebäude und ca. 70.000 BTU-Zähler in eine zentrale MDM-Software integriert wurden.
     
    Wir sind stolz darauf, Diehl Metering als einen strategischen und vertrauenswürdigen Partner in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu haben.

    Oliver Sporrer, Managing Director ob ista Middle East

    Mit der Lösung von Diehl Metering wurde das riesige Fernkältenetz von EMPOWER, das den größten Teil von Dubai abdeckt, umfassend modernisiert und aufgerüstet.

    Die neue zentrale Plattform empfängt alle 2 Stunden aktuelle Daten von jedem installierten Zähler - egal ob ein Diehl Metering Zähler oder ein Zähler eines Drittanbieters. Dadurch hat EMPOWER jederzeit einen genauen Überblick über das Netz und kann den thermischen Energieverbrauch seiner Kunden genau überwachen. Die Daten können auch genutzt werden, um besser informiert Entscheidungen zu treffen und das Netz zu optimieren.

    Darüber hinaus wurden insgesamt 28.000 Ultraschall-Kältezähler vom Typ SHARKY 775 in das Fernkältenetz von EMPOWER installiert. Diese bieten Langzeitstabilität und einen geringen Stromverbrauch. Vor allem aber ist der SHARKY 775 in der Lage, laufend zusätzliche Daten zu übertragen, wie z.B. Vor- und Rücklauftemperatur, Durchflussmenge, Stromleistung, Energieverbrauch und Alarmmeldungen. In Kombination mit IZAR@NET 2 ermöglichen die SHARKY 775 Messgeräte EMPOWER die Optimierung des gesamten Kühlnetzes durch intelligente Analyse. So kann das Versorgungsunternehmen beispielsweise die Differenz zwischen Vor- und Rücklauftemperatur für jeden SHARKY 775 Zähler sehen und ein suboptimales (niedriges) Delta T sofort erkennen.

    Das 2018 begonnene Projekt wurde extrem schnell realisiert und war im Juli 2019 zur Übergabe bereit. Zu diesem Zeitpunkt führte unser spezialisierter Partner vor Ort eine umfassende Schulung für das technische Team von EMPOWER durch. Seit der Übergabe hat sich die Lösung so erfolgreich bewährt, dass EMPOWER eine IZAR@NET 2-Lizenz für 200.000 Geräte erworben hat. Aufgrund des skalierbaren und flexiblen Designs von Diehl Metering können jederzeit neue zusätzliche Sensoren nahtlos integriert werden.

    Die integrierte Lösung hat erheblich dazu beigetragen, den Ruf von EMPOWER als weltweit größter DCS-Anbieter zu verbessern. Mit unseren innovativen Smart Metering-Lösungen unterstützen wir EMPOWER weiterhin bei der laufenden Implementierung von Fernkühlsystemen in der gesamten Region.