Please select your language

Gerät in besonderen Betriebsarten

Gerät in besonderen Betriebsarten Gerät in besonderen Betriebsarten

Technischer Lösungsvorschlag A2018-025
Unternehmenseinheit: Diehl AKO Stiftung & Co. KG

Beschreibung:

Verfahren, um ein Hausgerät in einen speziellen Betriebsmodus zu versetzen.

Diese Erfindung beschreibt ein Verfahren, um ein Gerät in spezielle Betriebsmodi zu versetzen (z.B. Point-of-Sale Demo-Modus, Messe-Modus, Test-Modus, ...).

Wir verwenden eine Datenschnittstelle und einen angeschlossenen Speicher mit Authentifizierungsdaten und Demodaten, um den Demomodus zu ermöglichen.

Diese Erfindung löst das Problem, ein Gerät in den Demomodus zu versetzen, ohne dass die Gefahr besteht, dass der Kunde diesen Modus versehentlich aktiviert. Außerdem werden die Demo-Modus-Daten auf das Gerät übertragen und aktualisiert.

Bislang wurde dieses Problem durch spezielle Firmware, Tastenkombinationen und die Boot-Sequenz (Taste beim Start gedrückt halten) gelöst.

Bei dieser Idee wird ein Datenträger (z.B. USB-Stick, NFC-Gerät) verwendet, auf dem die demo-relevanten Daten (Funktionsparameter, Programme, Demokurven, Bilder, LEDs, Videos, simulierte Backend-Daten), Sequenzdaten und Authentifizierungsdaten (Credentials oder Zertifikat) gespeichert sind, um diesem Gerät zu vertrauen und die Demo auszuführen.

Es ist möglich, dies während der Laufzeit zu tun, indem man den Token anschließt oder die Appliance mit dem angeschlossenen Token bootet. Es wird auch kein zusätzlicher persistenter Speicher oder eine spezielle Demo-Appliance benötigt.

Die lokale Verkaufsstelle kann die Point-of-Sale-Demo mit individuellen Angeboten oder Bildschirmen anpassen. Demos können auch einfach für Messen oder spezielle Gerätetypen durch autorisierte Personen angepasst werden.

Durch nicht vorhandene Authentifizierungsdaten kann der Kunde nicht versehentlich den Demomodus aktivieren, was die Anzahl der Servicefälle reduziert.

Verlorene oder durchgesickerte Zertifikate können in der Firmware gesperrt werden, um Missbrauch zu vermeiden.

Jedes Gerät bietet die Möglichkeit, ein externes Speichermedium anzuschließen und es in ein Demogerät zu verwandeln.

Die Kombination aus Bereitstellung von Demodaten und Authentifizierung dieser Demodaten in einem Gerät. Weiterhin wird kein systemresistenter Speicher benötigt.

Wir entwickeln eine professionelle Waschmaschine. Dafür wird eine Funktionalität mit einem Demo-Modus erwartet, um Videos, Anleitungen oder Werbespots auf dem Gerätedisplay anzuzeigen.

Wir planen, einen USB-Stick zu verwenden, um diese Daten bereitzustellen, und ein Zertifikat, um den Stick als autorisiertes Gerät zu authentifizieren.

Wenn das Gerät mit einem solchen USB-Stick gebootet wird, wird automatisch der Demomodus aktiviert. Die authentifizierten Demodaten werden von dem angeschlossenen Speichergerät übernommen.

Sie nutzen derzeit einen veralteten Internet Browser, der aus technischen Gründen nicht mehr länger unterstützt wird. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Internet Browser, wie z.B. Edge, Chrome, Firefox oder Safari, um die Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Einwilligung

Zur optimalen Gestaltung unserer Website möchten wir Google Analytics verwenden. Hierdurch werden durch Google Daten erhoben, aggregiert und uns als statistische Übersicht zur Verfügung gestellt. Wenn Sie "Einverstanden" klicken, willigen Sie in das Tracking durch Google Analytics ein. Die Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerrufbar. Wenn Sie "Ablehnen" klicken, erfolgt kein Tracking. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.