Please select your language

Matthias Möckel

Exoskelett oder E-Scooter – elektronische Lösungen revolutionieren die Fortbewegung von Lasten und Menschen.

„Fortbewegung ist heute nicht mehr nur elektronisch angetrieben, die Angebote werden stetig innovativer und auch breiter: Gestern hatte man noch die Wahl zwischen zu Fuß gehen, Auto oder Bahn fahren. Heute wird nicht nur der Antrieb von meinem Auto elektrifizierter: Es gibt E-Bikes, E-Scooter oder E-Cargo und genauso elektronische Konzepte für Drohnenlogistik, autonome Traktoren oder Exoskelette,“ beschreibt Matthias Möckel die Zukunft.

„In diesem Bereich der E-Solutions bewegen wir uns als Unternehmen, denn diese Technologiefelder werden unsere Gesellschaft prägen und wir sehen großes Potential darin.“

Das erste Projekt mit Bosch läuft bereits. “Wir wurden für die Produktkategorie „eBike-Zellhalter“ nominiert. Wir werden nach der derzeitigen Planung mehr als eine Million Batterypacks ausliefern.“ erklärt der Marktsegmentleiter.

Matthias Möckel Matthias Möckel
Eine dynamische Fortbewegung im Einklang mit der Umwelt ist eines der bedeutendsten Zukunftsthemen überhaupt.

Die Batteriezellhalter passen perfekt in unser Portfolio: Für die Automobilindustrie fertigen wir bereits beschichtete Einpresskontakte für besonders robuste elektronische Verbindungen. Im Gegensatz zu gelöteten Verbindungen sind die Einpresskontakte besonders langlebig und können beliebig beschichtet werden.

„Mit dem Einstieg in das Marktfeld E-Solutions erweitern wir unser Spektrum ganz erheblich. Und wir stellen uns als Unternehmen zukunftssicher auf.“

  • Themen rund um E-Solutions werden künftig unsere Gesellschaftsform prägen. Hier gestalten wir mit unserer integrierten Wertschöpfung für individuelle Kundenanforderungen die Zukunft von morgen entscheidend mit und sorgen so für einen starken Antrieb.

     

     

     E-Solutions bei Diehl Metall