Die Auswirkungen der EED - und wie Diehl Metering Sie unterstützen kann

Die Auswirkungen der EED - und wie Diehl Metering Sie unterstützen kann Die Auswirkungen der EED - und wie Diehl Metering Sie unterstützen kann
Diehl Metering

Die EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) hat das Ziel, den Energieverbrauch zu senken und so zu einer grüneren Zukunft beizutragen. Um dies zu erreichen, sieht sie zwei Hauptanforderungen vor: Messgeräte müssen fernauslesbar sein, und die Verbraucher müssen unterjährig Einblicke in ihren Energieverbrauch haben. Versorgungsunternehmen und Submetering-Firmen, die einen Leitfaden suchen, finden in der neuen EED-Broschüre von Diehl Metering zukunftssichere Lösungen, die diese Anforderungen erfüllen.

Die aktuelle Fassung der Energieeffizienzrichtlinie ist Ende 2018 in Kraft getreten. Sie legt einen Fahrplan für eine Senkung des Energieverbrauchs in der EU um 32,5 % bis 2030 im Vergleich zu den Verbrauchsprognosen aus dem Jahr 2007 fest. Ein Ziele der Richtlinie ist es, das Bewusstsein der Verbraucher für ihre Verbrauchsgewohnheiten zu schärfen und sie zu energieeffizientem Verhalten zu motivieren. Dazu ist es notwendig, den Verbrauchern das ganze Jahr über Einblicke in ihren Energieverbrauch zu gewähren - und dafür braucht man Messgeräte, die mit der richtigen Kommunikationstechnologie ausgestattet sind.

Im Oktober 2020 trat die erste Phase der Richtlinie in Kraft, nach der neu installierte Warmwasserzähler, Energiezähler und Heizkostenverteiler fernauslesbar sein müssen. Gleichzeitig wurden Vermieter sowie Fernwärme- und Fernkälteversorger verpflichtet, den Verbrauchern mindestens halbjährlich oder auf Wunsch auch vierteljährlich Verbrauchsdaten zur Verfügung zu stellen, sofern die notwendige Messtechnik im Gebäude vorhanden ist.

Künftige Fristen

Der nächste Meilenstein ist der 1. Januar 2022. Ab diesem Datum ist es verpflichtend Verbraucher, deren Wohnungen mit fernauslesbaren Zählern und/oder Heizkostenverteilern ausgestattet sind, monatlich über ihren Energie- und Warmwasserverbrauch zu informieren.

In der letzten Phase der Richtlinie, ab Anfang 2027, müssen alle Messgeräte für Heizung, Kühlung und Warmwasser fernauslesbar sein - das bedeutet, dass alle Geräte, die diese Anforderungen nicht erfüllen, ausgetauscht oder nachgerüstet werden müssen.

Heute schon zukunftssicher

Wir von Diehl Metering bieten intelligente Messlösungen an, die sowohl jetzt als auch in Zukunft die EED-Richtlinie vollständig erfüllen.

Um der Forderung nach Fernauslesung nachzukommen, können Sie sich für eine Walk-by/Drive-by-Lösung entscheiden, die es Ihnen ermöglicht, mit einem tragbaren Empfänger Zählerstände abzulesen, indem Sie einfach an den Häusern der Verbraucher vorbeigehen oder vorbeifahren. Alternativ können Sie sich für eine Fixed-Network-Lösung entscheiden, bei der ein stationärer Empfänger die Gerätedaten erfasst und automatisch überträgt. Auf diese Weise können Sie die verschiedenen Zählerdaten in unserer IZAR Meter Data Management-Software übersichtlich darstellen. Sie können auch Rechnungen erstellen, indem Sie die Messwerte in Ihre Abrechnungssoftware exportieren.

Und mit unserer Smartphone-App IZAR@HOME können Sie die Anforderung erfüllen, den einzelnen Haushalten das ganze Jahr über regelmäßige Verbrauchsinformationen zur Verfügung zu stellen.

Extra-Energieeffizienz

Unsere intelligenten Messlösungen erfüllen nicht nur die EED-Vorschriften, sondern sammeln auch eine Fülle von Informationen über ihr Energienetz. So können Sie sich einen genauen Überblick über die Leistung Ihres Netzes verschaffen und Anomalien wie Leckagen, defekte Geräte oder nicht optimiertes Heiz-/Kühlverhalten erkennen. Auf diese Weise können Sie Ihre täglichen Abläufe und Ihre Gesamtenergieeffizienz weiter verbessern und so zu einer nachhaltigeren Zukunft beitragen.