Battery Show 2022: Diehl zeigt Power-Portfolio für Hochvoltspeicher

Battery Show 2022: Diehl zeigt Power-Portfolio für Hochvoltspeicher Battery Show 2022: Diehl zeigt Power-Portfolio für Hochvoltspeicher
Diehl Metall

Auf der diesjährigen Fachmesse „The Battery Show Europe“ ist auch die Diehl-Gruppe vertreten. Sie zeigt dort Lösungen für mechanische, elektronische und mechatronische Systeme und Subsysteme von Batteriepacks.

Das Technologieunternehmen Diehl stellt auf der Fachmesse „The Battery Show Europe 2022” in Stuttgart aus. Vom 28. bis 30. Juni 2022 präsentiert das Unternehmen in Halle 8, Stand A40 sein Power-Portfolio. Darunter sind Lösungen für Hochvoltspeicher, wie sie in Automobilen oder Industrie-Robotern zum Einsatz kommen, und auch Batteriesysteme für E-Bikes. Die vier Diehl Geschäftsbereiche Controls, Metall, Defence und Aviation fertigen unter anderem komplette Batteriepacks mit Energieversorgung, Batteriemanagementsystem (BMS), Ladezustandsanzeige und Ladegerät. Zudem entwickelt Diehl kundenspezifische Subsysteme und Komponenten für Batterien, die von Zellkontaktiersystemen über BMS- und HMI-Lösungen (Human Machine Interface) bis hin zu Leiterplatten und galvanischen Anwendungen reichen. Auch Thermalbatterien, wie sie in der Sicherheitsindustrie verwendet werden, sowie batteriegepufferte Stromversorgungen für Notbeleuchtungen in kommerziellen Flugzeugkabinen hat die Diehl-Gruppe im Portfolio.

Messe-Highlight auf der Battery Show ist der neue Technologie-Demonstrator AIM (Advanced Integrated Module). Kunden, Partner und Interessenten können sich in Stuttgart erstmals „live“ darüber informieren, wie sich AIM kundenspezifisch auf das Management von Lithium-Ionen-Batterien anpassen lässt. Der Technologie-Demonstrator sorgt für mehr Sicherheit, Performance beim Laden und Entladen sowie eine Vielzahl optional erweiterbarer Sensorik innerhalb eines Hochvoltspeichers.

Individuell angepasst eignet sich AIM für Batteriepacks in Fahrzeugen wie Automobilen oder E-Bikes sowie in industriellen Anwendungen von Flurförderfahrzeugen, Robotern bis hin zu Hochvoltspeichern von Photovoltaikanlagen. An der Entwicklung von AIM waren mehrere Geschäftsbereiche der Diehl-Gruppe beteiligt: So hat Diehl Metall mit seiner langjährigen Erfahrung bei Zellkontaktiersystemen die mechanische Integration von AIM realisiert. Diehl Controls war für die elektronische Entwicklung der Plattform verantwortlich und hat die integrierte BMS-Lösung konzipiert, die selbst auf kleinstem Bauraum eine hohe Batterie-Performance sowie eine langfristige Betriebssicherheit gewährleistet.

„Für uns ist die Battery Show Europe der zentrale Branchentreff, um uns direkt mit internationalen Kunden und Partnern auszutauschen“, betont Dr. Klaus Richter, Vorstandssprecher der Diehl-Gruppe. „Gerade die jüngsten Entwicklungen in Politik und Wirtschaft haben gezeigt, dass Industrien wie Automobilbau, Luft- und Raumfahrt oder Energiewesen innovative Ansätze benötigen, um die Energieversorgung neu zu konzipieren. Die Batterie als Energiequelle spielt dabei eine Schlüsselrolle und Diehl ist kompetenter Partner, wenn es um integrierte Lösungen für den effizienten und sicheren Einsatz von Hochvoltspeichern geht.“

Sie nutzen derzeit einen veralteten Internet Browser, der aus technischen Gründen nicht mehr länger unterstützt wird. Bitte wechseln Sie zu einem aktuellen Internet Browser, wie z.B. Edge, Chrome, Firefox oder Safari, um die Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Einwilligung

Zur optimalen Gestaltung unserer Website möchten wir Google Analytics verwenden. Hierdurch werden durch Google Daten erhoben, aggregiert und uns als statistische Übersicht zur Verfügung gestellt. Wenn Sie "Einverstanden" klicken, willigen Sie in das Tracking durch Google Analytics ein. Die Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerrufbar. Wenn Sie "Ablehnen" klicken, erfolgt kein Tracking. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.