Sidewinder überzeugt im Luft-Boden-Einsatz

Diehl Defence
Sidewinder überzeugt im Luft-Boden-Einsatz Sidewinder überzeugt im Luft-Boden-Einsatz

Während einer Schießkampagne mit dem von Diehl Defence entwickelten neuen Laser Guided Sidewinder (LaGS) konnten Mitte April in Schweden alle Ziele erfolgreich bekämpft werden. Die von einer Saab Gripen JAS 39 verschossenen Laser-gelenkten Flugkörper trafen sowohl das stationäre Bodenziel als auch die zwei bewegten Ziele - eine auf einem Anhänger gezogene 2x3 m große Zieltafel sowie einen fahrenden Geländewagen (SUV). Alle Ziele konnten mit einem Direkttreffer erfolgreich bekämpft werden. 

Es war das zweite Nachweisschießen auf der nordskandinavischen Testrange in Vidsel, durchgeführt vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) in Zusammenarbeit mit der schwedischen Beschaffungsbehörde FMV. Unterstützt und begleitet wurde die Kampagne durch ein Expertenteam von Diehl Defence. 

Diehl Defence produzierte verschiedene Versionen des US-amerikanischen Sidewinder bereits seit den frühen 1960er Jahren in großen Stückzahlen für europäische Nato-Partner und bietet noch heute weltweit Instandsetzungen und Modernisierungen für den international erfolgreichen Luft-Luft-Lenkflugkörper an. 

2016 erhielt Diehl Defence den Entwicklungsauftrag zum Umbau von AIM-9L-Sidewindern in einen „Angetriebenen Effektor kurzer Reichweite“, um anstelle von Bedrohungen in der Luft zukünftig Ziele am Boden bekämpfen zu können. Dazu wurde die Lenk- und Steuereinheit des Flugkörpers grundlegend modernisiert. Infrarot-Detektor und Signalverarbeitung des bisherigen Suchkopfs wurden gegen einen SAL(Semi Active Laser)-Sensor mit moderner digitaler Signalverarbeitung ausgetauscht. 

Durch den Einsatz moderner Technologien konnte so ein bewährtes aber inzwischen in die Jahre gekommenes Waffensystem mit vergleichsweise geringen Kosten für eine neue Aufgabe umgebaut werden, um das Einsatzspektrum fliegender Waffensysteme zu erweitern. Nachdem in der Schießkampagne alle Anforderungen an LaGS erreicht wurden, richten sich die Hoffnungen bei Diehl Defence jetzt auf die Erteilung des geplanten Beschaffungsauftrags.