HYDRUS 2.0

HYDRUS 2.0

ULTRASCHALLZÄHLER

Der HYDRUS 2.0 ist ein statischer Hauswasserzähler für alle Bereiche der Kaltwasserversorgung, der auch unter extremen Bedingungen (u.a. keine Messung von Lufteinschlüssen, unempfindlich gegenüber Schwebstoffen) für genaue Messungen mit Langzeitstabilität sorgt. Der HYDRUS 2.0 erfüllt die europäischen Normen gemäß MID sowie die gängigen Richtlinien für Trinkwasser (KTW/W270, ACS, WRAS, etc.). Die integrierte Funkkommunikation vereinfacht die Beschaffung von Zählerdaten durch mobile Auslesung (Walk-by/Drive-by/Passive Drive-by) oder Fixed Network (Upgrade ohne Konfiguration vor Ort möglich). In Kombination mit der exzellenten Abdeckung des IZAR Fixed Network-Systems von Diehl Metering wird eine hohe Datengranularität und -aktualität sichergestellt. Die reaktionsschnelle Infrastruktur hilft dabei unmittelbar Maßnahmen zu ergreifen.

Der HYDRUS 2.0 speichert täglich 1024 Verbrauchswerte. Auf diese Daten kann nur vor Ort und mithilfe der IZAR@MOBILE 2 Software zugegriffen werden. In einem zweiten Protokoll können eine kleine Menge von 32 Verbrauchswerten gespeichert werden. Der HYDRUS 2.0 weist ein minimales Sendeintervall von ca. 14 Sekunden auf und verwendet die Sicherheitsstufe OMS Generation 3 oder 4, Profil B. Sowohl das Funkprotokoll als auch die optische Schnittstelle sind standardmäßig verschlüsselt.

Information gemäß Art. 33 (1) der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006:
Diese Produktreihe enthält Komponenten mit folgenden Stoffen in einer Konzentration von über 0,1% Massenprozent (w/w):
- Blei (nur bei den Flanschvarianten)
- Bleititanzirkonoxid

  • DN 15 bis 50
  • MID zugelassen mit Dynamikbereich bis zu R 800
  • IP 68 einsetzbar im Außenbereich
  • Integrierte Funkkommunikation nach dem Open Metering-Telegramm (OMS Generation 3 oder 4, Profil B)
  • Kabelgebundener M-Bus/Puls/Puls, wireless M-Bus, wireless M-Bus in Kombination mit kabelgebundener L-Bus/Pulsschnittstelle
  • Anzeige von Fehler- und Alarmmeldungen mit Leckage-Erkennung
  • Bis zu 16 Jahre Batterielebensdauer
  • U0 / D0, keine Beruhigungsstrecken notwendig
  • Allgemeines
    Mediumstemperaturbereich°C+0.1 ... +90
    Umgebungstemperatur im Betrieb°C-10 ... +55
    Umgebungstemperatur Lager°C-10 ... +70 (>35 °C max. 4 Wochen)
    NenndruckPNbar16
    SpannungsversorgungZwei 3.6 VDC Lithium-Batterien
    Batterielebensdauer T301/T501Bis zu 16 Jahre
    Batterielebensdauer T701/901Bis zu 16 Jahre
    KommunikationsschnittstellenOptisch, OMS kabelloser M-Bus 434 oder 868 MHz, M-Bus, L-Bus und Puls
    DatenspeicherFür Fehler, Alarme und Messwerte, Datenspeicher zum Erfassen von bis zu 1024 Tageswerten +32 Monatswerten und zwei jährlichen Stichtagen
    SchutzklasseIP 68
    1 Abhängig von der Senderate des Funktelegrammes, der Telegrammlänge und der Umgebungstemperatur am Einbauort
  • Technische Daten Display
    Anzeige im DisplayLCD, 9-stellig, zusätzliche Symbole / Anzeigezähler / Einheit
    Angezeigte Einheiten DN 15 - DN 50Volumen (m³ + 3 Nachkommastellen) und Durchfluss (m³/h + 3 Nachkommastellen)
    Angezeigte WerteAnzeigetest - Volumen - Batterielebensdauer - Firmware Version - Softwarestand - Durchfluss - aktueller / kontinuierlicher / historischer Fehler - Alarmstatus - hochauflösendes Volumen - Stichtag Datum - Stichtag Volumen - Rückwärtsvolumen - Anzeigezähler - Batteriezustandsanzeige - Leckageanzeige - Zugriff auf Metrologieprotokolle - Funksignal EIN/AUS - Alarmanzeige - Anzeige Abrechnungswert - und weitere Auswahlmöglichkeiten für Anzeigeschleifen zur Auswahl
  • Schnittstellen - Übersicht
    OptischZum Umschalten der Anzeigeschleife und zum Konfigurieren / Auslesen des Zählers über IZAR@MOBILE
    Funk434 oder 868 MHz, standardmäßig Open Metering Funk (R3) für mobile Auslesung - Sendeintervall 14 / 64 Sekunden, long range Funk (R4 / R4+ / mioty4metering) für Fixed Network - Sendeintervall 15 / 5 Minuten
    M-Bus2400 Baud, Kabellänge 1.5 m, Stromversorgung nur über die integrierte Batterie - kombinierbar mit zwei Pulsausgängen
    L-BusIn Verbindung mit Funk, Kabellänge 1.5 m (es kann nur eine Schnittstelle zur gleichen Zeit kommunizieren)
    Puls (Open Drain)Zwei Pulsausgänge oder ein Puls- und ein L-Bus Ausgang, Kabellänge (Puls) 1.5 m
  • Sicherheit
    VersionenOMS Generation 3 oder OMS Generation 4, Profil B, auswählbar
  • Volumen / Puls Open Drain
    Max. EingangsspannungV30
    Max. EingangsstrommA27
    Max. Spannungsabfall am aktiven AusgangV/mA2/27
    Max. Strom durch inaktiven AusgangμA/V5/30
    Max. Verpolspannung ohne Zerstörung der AusgängeV6 (sofern 27 mA nicht überschritten werden)
    Impulsratenl/ImpDekadisch 1 / 10 (abhängig von der Nenngröße)
    Pulsausgang 1 VariantenSummenvolumen oder Vorwärtsvolumen
    Pulsausgang 2 VariantenDurchflussrichtung oder Fehler, Rückwärtsvolumen
    ImpulsfrequenzMax. Frequenz 10 Hz
    Impulsbreite50 - 125 ms
  • Mögliche Kommunikationsschnittstellen
    Wireless M-Bus/Puls/L-Bus3-adrig
    Nur Wireless M-BusOhne Kabel
    Nur M-Bus2-adrig
    M-Bus/Puls/Puls5-adrig
    Pulse/Puls3-adrig
  • Technische Daten
    NennweiteDNmm1515202020202020
    DauerdurchflussQ3m3/h2.52.52.52.54444
    BaulängeLmm110165130190105130165190
    Dynamik (Q3/Q1)R800800800800400800800800
    ÜberlastdurchflussQ4m3/h3.1253.1253.1253.1255555
    ÜbergangsdurchflussQ2l/h555516888
    MindestdurchflussQ1l/h3.133.133.133.1310555
    Anlaufwertl/h1.41.41.41.43.02.52.52.5
    Druckverlust bei Q3bar0.460.460.40.40.550.40.40.4
    Druckverlust bei Q4bar0.720.720.630.630.860.630.630.63
    Max. Durchfluss2Qhighm³/h4.374.374.374.377777
    Durchfluss bei ΔP = 1 bar3.693.693.953.955.395.395.395.39
    2 Auslassdruck mindestens 3 bar, maximal 100 Stunden pro Jahr, geschlossenes Rohrleitungsnetz
    3 Siehe Tabelle ABMESSUNGEN
  • Zulassung
    ZulassungMID DE-19-MI001-PTB012
    Dynamikbereich (Q3/Q1)RBis zu 800
    StandardsEN 4064, EN 14154, OIML R49
    TrinkwasserKTW/W270, ACS, WRAS, Belgaqua, KIWA Netherlands, OTH, PZH, SVGW
  • Dynamikbereich (R=Q3/Q1)
    Q3 2.5 m³/h - T30 / T50R160; 800 (400 für L 115 mm)
    Q3 2.5 m³/h - T70 / T90R160; 400; 800H / 400 V (250 für L 115 mm)
    Q3 4 m³/h - T30R160; 400; 800 (630 für L 105 mm und 115 mm)
    Q3 4 m³/h - T50 / T70 / T90R160; 400; 800H / 400V (630H für L 105 mm und 115 mm)
    Q3 6.3 m³/h - T30R
    Q3 6.3 m³/h - T50 / T70 / T90R
    Q3 10 m³/h - DN 25, DN 32 - T30R
    Q3 10 m³/h - DN 25, DN 32 - T50 / T70 / T90R
    Q3 16 m³/h - DN 40 - T30R
    Q3 16 m³/h - DN 40 - T50 / T70 / T90R
    Q3 16 m³/h - DN 50R
    Q3 25 m³/h - DN 50R
  • Abmessungen
    NennweiteDNmm1515202020202020
    DauerdurchflussQ3m3/h2.52.52.52.54444
    BaulängeLmm110165130190105130165190
    Länge ZählwerkL1mm8989898989898989
    Breite ZählwerkBmm8989898989898989
    ABMESSUNGEN - GEWINDE
    Baulänge mit VerschraubungL2mm190245230290205230295290
    Anschlussgewinde am ZählerZollG¾BG¾BG1BG1BG1BG1BG1¼BG1B
    Anschlussgewinde der VerschraubungZoll4R1
    HöheH1mm7171747474747474
    Gewicht ohne Verschraubung (ca.)kg0.70.80.80.90.80.81.00.9
    Gewicht mit Verschraubung (ca.)kg1.11.21.21.31.21.21.61.3
    HöheHmm1818212121212721
    ABMESSUNGEN - FLANSCH
    FlanschdurchmesserDmm
    LochkreisdurchmesserKmm
    Anzahl SchraubenlöcherSt
    SchraubenlochdurchmesserD1mm
    HöheHmm
    HöheH1mm
    BreiteFmm
    Gewicht mit Flanschen (ca.)kg
    3 Weitere Ausführung mit Anschlussgewinde am Zählereinlauf G7/8B und Zählerauslauf G3/4B auf Anfrage.
    4 Die Schlüsselweite sollte nicht größer als 38 mm sein.
  • Druckverlustkurve / Typische Fehlerkurve
    DruckverlustkurveTypische Fehlerkurve
  • Technische Daten
    NennweiteDNmm252525252532404050505050
    DauerdurchflussQ3m3/h6.36.36.3101010161616162525
    BaulängeLmm135150260150260260200300270300270300
    Dynamik (Q3/Q1)R400400400800800800800800250250400400
    ÜberlastdurchflussQ4m3/h7.877.877.8712.512.512.52020202031.2531.25
    ÜbergangsdurchflussQ2l/h25.225.225.22020203232102102100100
    MindestdurchflussQ1l/h15.815.815.812.512.512.52020646462.562.5
    Anlaufwertl/h5555558.78.725252525
    Druckverlust bei Q3bar0.220.220.220.540.540.540.50.50.10.10.250.25
    Druckverlust bei Q4bar0.340.340.340.840.840.840.780.780.190.190.450.45
    Max. Durchfluss2Qhighm³/h11.0211.0211.0217.517.517.5282832.1332.1332.1332.13
    Durchfluss bei ΔP = 1 bar13.4313.4313.4313.4313.4313.4322.6322.6346.046.046.046.0
    2 Auslassdruck mindestens 3 bar, maximal 100 Stunden pro Jahr, geschlossenes Rohrleitungsnetz
  • Zulassung
    ZulassungMID DE-19-MI001-PTB012
    Dynamikbereich (Q3/Q1)RBis zu 800
    StandardsEN 4064, EN 14154, OIML R49
    TrinkwasserKTW/W270, ACS, WRAS, Belgaqua, KIWA Netherlands, OTH, PZH, SVGW
  • Dynamikbereich (R=Q3/Q1)
    Q3 2.5 m³/h - T30 / T50R
    Q3 2.5 m³/h - T70 / T90R
    Q3 4 m³/h - T30R
    Q3 4 m³/h - T50 / T70 / T90R
    Q3 6.3 m³/h - T30R160; 400
    Q3 6.3 m³/h - T50 / T70 / T90R160; 400H / 250V
    Q3 10 m³/h - DN 25, DN 32 - T30R160; 400; 800
    Q3 10 m³/h - DN 25, DN 32 - T50 / T70 / T90R160; 400; 800H / 400V
    Q3 16 m³/h - DN 40 - T30R160; 400; 800
    Q3 16 m³/h - DN 40 - T50 / T70 / T90R160; 400; 800H / 400 V
    Q3 16 m³/h - DN 50R250
    Q3 25 m³/h - DN 50R400
  • Abmessungen
    NennweiteDNmm252525252532404050505050
    DauerdurchflussQ3m3/h6.36.36.3101010161616162525
    BaulängeLmm135150260150260260200300270300270300
    Länge ZählwerkL1mm898989898989969692929292
    Breite ZählwerkBmm898989898989898994949494
    ABMESSUNGEN - GEWINDE............
    Baulänge mit VerschraubungL2mm255270380270380380340440390420390420
    Anschlussgewinde am ZählerZollG1¼BG1¼BG1¼BG1¼BG1¼BG1½BG2BG2BG2½BG2½BG2½BG2½B
    Anschlussgewinde der VerschraubungZollR1R1R1R1R1R1¼R1½R1½R2R2R2R2
    HöheH1mm787878787878828290909090
    Gewicht ohne Verschraubung (ca.)kg1.01.01.41.01.41.51.82.63.94.053.94.05
    Gewicht mit Verschraubung (ca.)kg1.61.62.01.62.02.13.03.85.55.655.55.65
    HöheHmm272727272730363641414141
    ABMESSUNGEN - FLANSCH............
    FlanschdurchmesserDmm--115-115140-148----
    LochkreisdurchmesserKmm--85-85100-110----
    Anzahl SchraubenlöcherSt--4-44-4----
    SchraubenlochdurchmesserD1mm--14-1418-18----
    HöheHmm--50-5062.5-69----
    HöheH1mm--84-8484-87----
    BreiteFmm--100-100125-138----
    Gewicht mit Flanschen (ca.)kg--3.4-3.44.6-6.3----
  • Druckverlustkurve / Typische Fehlerkurve
    DruckverlustkurveTypische Fehlerkurve