RAY

RAY

KOMPAKTENERGIEZÄHLER | MECHANISCH

Vollelektronischer Kompakt Wärmezähler bzw. Kompakt Kälte,-Wärmezähler mit Flügelradabtastung zur Erfassung von Energie- und Volumendaten. Erfassung aller abrechnungsrelevanten Daten eines Heizkreislaufes bzw. eines Kühl,- Wärmekreislaufes mit höchster Genauigkeit und einer Mediumstemperatur von 5 °C bis 90 °C.

  • Durchflussgeber (DN 15 - 20)
  • Rechenwerk, enthält Hard- und Software zur Messung von Durchfluss, Temperatur und Energieverbrauch
  • Temperaturfühler im Rechenwerk fest angeschlossen

  • Elektronische Sensorsteuerung zur Erfassung der Durchflussmenge
  • Lithium-Batterie, Lebensdauer bis zu 12 Jahre
  • Optische Schnittstelle nach ZVEI serienmäßig
  • Einstellbarer Stichtag für die Abrechnung
  • Drehbares Rechenwerk
  • Sichere Zählerablesung durch einzeiliges 7-stelliges Display
  • Rechenwerk - Grundmerkmale
    UmgebungsklasseEN 1434 Klasse C / MID E1 + M1
    Schutzklasse DIN 40050 / IEC-EN 60529IP 54 (Wärmezähler) | IP 65 mit vergossenem Rechenwerk (kombinierter Wärme-Kälte, Kältezähler)
    Schnittstellen StandardOptisch ZVEI nach IEC 870-5
    Schnittstellen OptionalFunk, M-Bus, Pulsausgang
    Hinweis: IZAR@SET / HYDRO-SET Software zur Konfiguration der Zähler, Auslesen der Messwerte und Ausdrucken von Zählerprotokollen, verfügbar unter www.diehl.com/metering (Bereich Produkte - Downloads)
  • Display
    Anzeige im DisplayLCD, 7-stellig
    EinheitMWh - kWh - GJ - MJ - kW - m³/h - l/h - m³ - l
    Werte total9,999,999 - 999,999.9 - 99,999.99 - 9,999.999
    Angezeigte WerteLeistung - Energie - Durchflussmenge - Temperatur - Stichtagswert - Stichtag
  • Temperatureingang
    Temperaturfühler TypPt 500 / 2-adrig
    MesszyklusTs32
    Max. DifferenztemperaturΔΘK+147
    Min. DifferenztemperaturΔΘK+3
    Energieberechnung abΔΘK+0.25
    Absoluter TemperaturmessbereichΘ°C0 ... 150
  • Spannungsversorgung
    BetriebsspannungUNVDC3.0 (Lithium-Batterie)
    BatterielebensdauerBis zu 12 Jahre
    NennleistungPNμW30
  • Schnittstellen - Übersicht
    OptischZVEI Schnittstelle zur Kommunikation, M-Bus Protokoll
    M-BusNach EN 1434-3. Datenauslesung und Parametrierung erfolgen über zwei verpolungssichere Kabeladern. (Zähler wird über M-Bus Master mit Energie versorgt)
    Funk868 MHz, Real data oder Open Metering Standard (OMS) Protokoll
    Puls AusgangAusgang für Wärmezähler oder Kältezähler (Energie / Volumen), für Kälte-Wärmezähler (Energie Kälte / Energie Wärme oder Energie Kälte / Gesamtvolumen), für Wärme-Kältezähler (Energie Wärme / Energie Kälte oder Energie Wärme / Gesamtvolumen)
  • Funkschnittstelle - Spezifikation
    FrequenzMHz868.95
    ProtokollReal Data (nach EN 13757) oder Open Metering Standard (OMS)
    ÜbertragungsleistungmW10
    ÜbertragungsintervallSek64
    KommunikationIZAR OH BT und HYDRO-SET oder IZAR@MOBILE
  • Volumen- / Energieimpuls
    AusgangstypOpen Collector
    Max. FrequenzHz4
    Max. EingangsspannungV30
    Max. EingangsstrommA27
    Max. Spannungsabfall am aktiven AusgangV/mA2/27
    Max. Strom durch inaktiven AusgangμA/V0.5/30
    Max. Verpolspannung ohne Zerstörung der AusgängeV6
    Min. Impulsdauerms125
    Min. Impulspausems125
  • Produktbild
    Standard M-Bus, PulsFunk
  • Allgemeines
    Temperaturbereich°C5 ... 90
    Umgebungstemperatur im Betrieb°C0 ... 55
    Umgebungstemperatur Lager°C-20 ... 55
    NenndruckPNbar16
    EinbaulageBeliebig, auch Überkopf
    Kabellänge Temperaturfühler - Einbau im Rücklauf1.5 m frei / 0.4 m im Gehäuse montiert (Vorlauf / Rücklauf)
    Kabellänge Temperaturfühler - Einbau im Vorlauf0.4 m im Gehäuse montiert / 1.5 m frei (Vorlauf / Rücklauf)
    ZulassungMID (DE-07-MI004-PTB030) und PTB TR K7.2 (DE-19-M-PTB-0001) für Kältezähler
    Dynamikbereich (qp/qi)R1:25 / 1:50 / 1:100
  • Technische Daten
    NennweiteDNmm151520
    Nenndurchflussqpm³/h0.61.52.5
    BaulängeLmm110110130
    Größter Durchflussqsm³/h1.235
    Zulässige Dauerbelastung (HY)m³/h
    Kleinster Durchflussqil/h61151251
    Anlaufwertl/h1.5 - 23 - 45 - 6
    Druckverlust bei qpΔpmbar243243242
    Druckverlust bei qp bei Installation in Steigleitungenmbar
    Druckverlust bei qp bei Installation in Fallleitungenmbar
    Durchfluss bei 0.1 bar Druckverlustm³/h0.3850.9621.607
    Durchfluss bei 0.1 bar Druckverlust - Steigleitungm³/h
    Durchfluss bei 0.1 bar Druckverlust - Fallleitungm³/h
    Kvs Wert (Δp=Q2/Kvs2)1.23.05.1
    1 bei qp/qi 100
  • Abmessungen
    NennweiteDNmm151520
    Nenndurchflussqpm³/h0.61.52.5
    BaulängeLmm110110130
    DurchmesserØ Bmm
    ABMESSUNGEN - GEWINDE
    Baulänge mit VerschraubungL2mm190190210
    Anschlussgewinde am ZählerZollG¾BG¾BG1B
    Anschlussgewinde der VerschraubungZoll
    HöheHmm
    HöheH1mm
    Gewicht ohne Verschraubungkg
    Gewicht mit Verschraubungkg
    ABMESSUNGEN - FLANSCH
    FlanschdurchmesserDmm
    LochkreisdurchmesserKmm
    Anzahl SchraubenlöcherSt
    SchraubenlochdurchmesserD1mm
    HöheHmm202020
    HöheH1mm757575
    DurchmesserØ Bmm636363
    BreiteAmm
    Gewicht ohne Verschraubungkg0.90.91
    Gewicht mit Verschraubungkg
    Gewicht mit Flanschenkg
  • Druckverlustkurve / Typische Fehlerkurve
    DruckverlustkurveTypische Fehlerkurve