Non-Revenue Water

Non-Revenue Water Non-Revenue Water

Non-Revenue Water – Versorgungsverluste beim Wasser vermeiden

Non-Revenue Water (NRW) steht nicht nur für die Verschwendung einer wertvollen Ressource, sondern verursacht auch wirtschaftliche, ökologische und humanitäre Schäden.

Dieses globale Problem schadet der Umwelt durch den Verlust von Trinkwasser, verursacht zusätzliche Kosten für die Versorgungsunternehmen (Produktion, Wartung, Einnahmeverluste) und kann Auswirkungen auf das Serviceniveau und die Wasserqualität haben.

Auf lokaler Ebene weisen Regierungspolitiker und Presse bereits auf die Dringlichkeit, das Phänomen NRW zu bekämpfen hin. Weltweit werden bereits bestimmte Aspekte genannt: Alterung der Netze, Reduzierung des Verbrauchs, Preiskontrolle.

Ursachen für Wasserverluste (Non-Revenue Water)

NRW entsteht nicht nur durch Leckagen. Es betrifft alle Ebenen – von der Wasserentnahme bis zur Abrechnung.
Die Ursachen sind ebenso vielfältig wie kompliziert zu identifizieren und zu messen.
Die Faktoren für NRW sind zahlreich. Deshalb ist die Verminderung von NRW für Versorger ein zentrales Thema ihrer Zukunftssicherung.

Unsere Lösungen zur Bewältigung des Problems NRW

Non-Revenue Water Non-Revenue Water
  • MESSGENAUIGKEIT DER ZÄHLER

    MESSGENAUIGKEIT DER ZÄHLER MESSGENAUIGKEIT DER ZÄHLER

    Dank unserer Erfahrung und der Zuverlässigkeit unserer Zähler können wir eine hohe Messgenauigkeit gewährleisten, insbesondere bei extrem niedrigen oder hohen Durchflussmengen. Zuverlässige und langlebige Zähler, deren Messgenauigkeit über die gesamte Lebensdauer erhalten bleibt, tragen dazu bei, das Problem zu lösen und NRW zu reduzieren.

    Ob Sie statische oder mechanische Zähler bevorzugen – alle Zähler in unserem Portfolio bieten verlässliche Messungen und Daten. Darüber hinaus liefern unsere Ultraschallzähler der Serie HYDRUS und unsere mechanischen Zähler der Serie ALTAIR stichtagesgenaue Erkenntnisse über den Wasserverbrauch und optimieren so die Abrechnungsgenauigkeit und die Leckageerkennung.

    HYDRUS 2.0 Großwasserzähler

  • AUTOMATISIERTE ZÄHLERAUSLESUNG

    AUTOMATISIERTE ZÄHLERAUSLESUNG AUTOMATISIERTE ZÄHLERAUSLESUNG

    Aufzeichnungen können verloren gehen, wenn sie manuell oder mit mangelhaften Remote-Systemen durchgeführt werden. Das Hauptproblem besteht jedoch darin, stichtagsbezogene Verbrauchsdaten zu erhalten, um eine zuverlässige Wasserbilanz zu berechnen, die nicht auf geschätzten Daten basiert. Mit unseren Lösungen für die automatisierte Zählerauslesung (AMR/AMI) können Versorger die NRW-Berechnung und den Abrechnungsprozess optimieren. Unsere smarten Zähler basieren auf unserer seit 1996 existierenden IZAR Funktechnologie, die Daten auch unter besonders schwierigen Umwelt- und Klimabedingungen übertragen kann.

    Automatisierte Zählerauslesung (AMR/AMI)

  • INTEGRIERTE SMARTE FUNKTIONEN/ ALARME

    INTEGRIERTE SMARTE FUNKTIONEN/ ALARME INTEGRIERTE SMARTE FUNKTIONEN/ ALARME

    Die in unseren smarten Zähler und in den IZAR RADIO Funkmodule integrierten Alarme decken Zählermanipulationen, illegale Anschlüsse, Leckagen oder defekte Zähler auf. Bei Konfiguration als Teil einer AMI-Lösung (Advanced Metering Infrastructure) senden unsere smarten Zähler in Echtzeit entsprechende Alarme aus. Sie als Versorger erkennen sofort eventuelle Probleme und können schnell reagieren, um weitere Einnahmeverluste zu verhindern.

  • ÜBERWACHUNG DES WASSERNETZES

    ÜBERWACHUNG DES WASSERNETZES ÜBERWACHUNG DES WASSERNETZES

    Ihr Wassernetz erfasst unterschiedliche Metriken und synchronisiert die Daten mit unserer Software IZAR@NET 2. Der modulare Aufbau und die Flexibilität des Systems erleichtern die Auslesungsprozesse, Sie haben stets den Überblick über den Zustand Ihres Wasserversorgungsnetzes und werden bei auftretenden Problemen sofort informiert.

    Mit der Integration des Systems in Ihre Unternehmenssoftware, z. B. Ihr Abrechnungssystem, können Sie wichtige Prozesse automatisieren und vermeiden so Fehler und Datenverluste.

    IZAR@NET 2 Software

Mehr Informationen

Kontaktieren Sie uns jetzt

Kundenreferenzen

  • BRK Ambiental - Fixed Network

    BRK Ambiental - Fixed Network BRK Ambiental - Fixed Network

    Mit mehr als 15 Millionen Menschen in 100 Bezirken ist BRK Ambiental das größte private Sanitärunternehmen in Brasilien. Bei seinem Vorhaben, die Versorgung mit qualitativ hochwertigem Wasser und Abwasserdiensten auszubauen, sah sich das Unternehmen mit zahlreichen Hindernissen konfrontiert - unter anderem mit einem Mangel an zuverlässigen Zählern in Brasilien.

    Mehr lesen
  • Manila - Drive-by

    Manila - Drive-by Manila - Drive-by

    Aufgrund wachsender Probleme bei der manuellen Auslesung der über 1,2 Mio. Wasserzähler in Manila, hat sich der Wasserversorger Maynilad entschieden ein zuverlässiges AMR-System zu implementieren. Durch die von Diehl Metering umgesetzte Drive-by-Lösung konnte Maynilad die NRW-Verluste von 61% auf 29% verringern. 

    Mehr lesen
  • Jamaica - Fixed Network

    Jamaica - Fixed Network Jamaica - Fixed Network

    Mit der Implementierung von 50.000 HYDRUS Ultraschallwasserzählern verfügt der jamaikanische Wasserversorger National Water Commission (NWC) über die ideale Technologie für die anspruchsvollen Wetter- und Umweltbedingungen der Karibik. Das zusätzlich in Long Mountain realisierte Fixed Network ist ein weiterer Schritt für die Digitalisierung der Wasserversorgung.

    Mehr lesen