Please select your language

Sina Hostert

Mit den Anforderungen der digitalen Welt geht jedes Unternehmen anders um. „Wir wollen Digitalisierung nicht halbherzig mitmachen, sondern die Chance für uns nutzen“, stellt Sina Hostert klar. „Unsere Produkte sollen den digitalen Wandel widerspiegeln, genauso wie unsere Arbeitsplätze.“

Sina HostertSina Hostert

Die Harmonisierung der IT-Welt ist der erste von vielen notwendigen Schritten. “Zukunftsfähige Ideen brauchen moderne IT-Werkzeuge mit denen unsere Mitarbeiter gerne arbeiten“, so drückt es die Projektleiterin aus. „Mit der neuen, standardisierten Arbeitswelt sind wir in der Lage, die interne Zusammenarbeit aber auch die Kommunikation mit Kunden und Partnern global sicherzustellen“.

Wenn heute Energieversorger smarte Zähler in Haushalten ablesen, geschieht dies in vielen Fällen aktuell und präzise per automatisierte Fernauslesung. Die Messergebnisse lassen sich dann von einer Systemplattform abrufen und weiterverarbeiten. 

„Für unsere Kunden wollen wir ein Systemlieferant sein. Wir bieten nicht einfach nur Produkte, sondern ganzheitliche Lösungen, bei denen sich Produkte und Dienstleistungen ergänzen“, erläutert Sina Hostert.

„Der Energieverbrauch einer Wohneinheit oder eines Stadtviertels lässt sich so genau bestimmen und optimieren. Smart Metering, der schlaue Einsatz von Energie, verhilft unseren Kunden zu verbessertem Energieeinsatz. Das freut auch das Klima!“ fügt Sina Hostert hinzu.

Smart Cities werden in Zukunft über vernetzte Verbrauchszähler versorgt. Wasser, Wärme, Gas und Strom werden so nicht nur smart gemessen, sondern auch gesteuert. Mit digitalen und sicheren Lösungen von Diehl Metering ist die Energieversorgung bereit für das Internet der Dinge.