Narrowband-IoT Projekt mit Vodafone


13-09-2017 | Diehl Metering
Diehl Metering lässt das Internet der Dinge sogar unter der Erde funken
  • Projekt mit Vodafone: Narrowband-IoT für schwer zugängliche Wasserzähler in Schächten
  • Intelligentes Auslesen beugt aufwendige Enteisungs-Arbeiten und sogar Straßensperrungen vor

Düsseldorf / Nürnberg, 01. September 2017 - Rund 45 Millionen zugelassene und geeichte Wasserzähler messen täglich wie viel Wasser durch die Leitungen in Wohnungen und Häuser der Deutschen fließt. Die Erfassung der Verbrauchsdaten ist teilweise sehr aufwendig - wie etwa in Mehrfamilienhäusern, in Kellern oder in Schächten. Im Winter sind zur Öffnung des Schachtdeckels sogar oft spezielle Enteisungs-Arbeiten nötig. Darum testen Vodafone und Diehl Metering jetzt eine digitale Lösung, die diese Arbeiten erleichtert. Die Basis dafür ist Narrowband-IoT, das Maschinen-Netz von Vodafone. Mit dieser Technologie testen die Partner im Livebetrieb in Nürnberg das regelmäßige Auslesen von schwer erreichbaren Wasserzählern. Hierbei werden die Verbrauchsdaten automatisch von in Schächten verbauten HYDRUS Ultraschallwasserzählern über das Maschinen-Netz an die Zentrale übertragen. Mit einer speziellen Software von Diehl Metering werden die Daten hier visualisiert und für die weitere Verarbeitung vorbereitet. Das automatisierte Ablesen der Verbrauchszähler funktioniert so einfach und schnell.

Kunden müssen durch den Einsatz der Technologie nicht mehr bei festen Auslese-Terminen erreichbar sein. Für die Versorger entfallen aufwendige und zeitintensive Arbeiten. Denn die manuelle Schachtauslesung bindet Ressourcen. Für den Abstieg in den Zählerschacht sind immer zwei Mitarbeiter notwendig. Bei überfluteten Schächten können vor dem Auslesen der Wasserzähler Abpumparbeiten nötig sein. Das kann zu Straßensperrungen führen und hat dann vor allem im Berufsverkehr erhebliche Beeinträchtigungen zur Folge.

Das Maschinen-Netz funkt sogar dort, wo Mobilfunk sonst nur schwer hinkommt
Die Messgeräte des Technologie-Experten Diehl Metering werden mit speziellen Narrowband-IoT Modulen ausgestattet. Diese übermitteln aktuelle Zählerstände in regelmäßigen Abständen an die Zentralen der Versorgungsdienstleister. Dank Narrowband-IoT werden die Daten sogar von Orten übertragen, wo Mobilfunk sonst nur schwer hinkommt: hinter dicken Hauswänden oder unter der Erde. Das Maschinen-Netz ist eine optimierte LTE-Variante mit der sich Milliarden Gegenstände gleichzeitig vernetzen lassen. Extreme Batterielaufzeiten der Messgeräte von bis zu zehn Jahren ermöglichen das Auslesen der Zähler auch im Narrowband-IoT Umfeld ohne externe Stromversorgung.

"Narrowband-IoT ist unser Netz speziell für Maschinen. Es ist optimal um Wasser- oder andere Zählerstände tief in den Kellern oder sogar unter der Erde automatisch auszulesen", so Dr. Eric Kuisch, Geschäftsführer Technik bei Vodafone. "Seit vielen Jahren befasst sich Diehl Metering mit der automatisierten Auslesung von Messgeräten. Für uns ist es sehr interessant neueste Kommunikationstechnologien wie Narrowband-IoT hinsichtlich der Eignung für Metering Anwendungen Live im Feld zu validieren", so Hermann Trottler, Projektleiter Feldtests bei Diehl Metering. Bereits im Februar eröffnete Vodafone in Düsseldorf das IoT Future Lab. Hier arbeitet der Telekommunikationskonzern gemeinsam mit Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette an intelligenten Lösungen, die im Maschinen-Netz kommunizieren.

 

Informationen zu Vodafone

Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 14.000 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastrukturausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft - ob im Festnetz oder im Mobilfunk.

Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90% aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit 45,2 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,4 Millionen Festnetz-Breitband-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland einen Jahresumsatz von € 11 Milliarden.

Vodafone Deutschland ist die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Der Konzern betreibt eigene Mobilfunknetze in 26 Ländern und unterhält Partnernetze in weiteren 49 Nationen. In 17 Ländern betreibt die Gruppe eigene Festnetz-Infrastrukturen. Vodafone hat weltweit rund 523,5 Millionen Mobilfunk- und 18,5 Millionen Festnetz-Kunden.