Wofür wir stehen

Mit unserem breiten Portfolio, unserem technologischen Know-how und unserem internationalen Produktionsnetzwerk stellen wir uns den Herausforderungen und Trends der Zukunft. Wiederverwertbare Legierungen mit einem geschlossenen Metallkreislauf und innovative Verbundwerkstoffe von Diehl Metall leisten einen Beitrag zur Qualität und Verlässlichkeit von unzähligen Produkten unseres Alltags.

Unsere Technologien und Produkte

In unserem Geschäftsfeld Press- und Ziehfabrikate stellen wir seit Jahrzehnten hochwertige Stangen, Rohre und Profile her. Produkte aus über 50 Kupferlegierungen werden gegenwärtig für nationale und internationale Kunden aus der Automobilbau- und Maschinenbauindustrie, der Elektronik sowie der Heizungs- und Sanitärindustrie  hergestellt. Zunehmend gefragt sind in diesem Bereich neue Legierungen für spezielle Anwendungen.

Das Geschäftsfeld der Schmiedeteile steht für anspruchsvolle Gesenkschmiedeteile und ist außerdem Marktführer für Hochleistungs-Synchronringe aus Messing und Stahl in der Automobilindustrie. In Kombination mit einer großen Auswahl innovativer Reibschichten – wie Karbon – optimieren unsere Synchronringe das Reib- und Verschleißverhalten der für die Fahrdynamik verantwortlichen Teile im Getriebe.

Das Geschäftsfeld Diehl Metal Applications entwickelt und produziert anwendungsspezifische, stromführende Lösungen vor allem für die Automobil- und Elektronikindustrie. Alle Wertschöpfungsstufen – Halbzeugfertigung, Stanz- und Umformtechnologien, galvanische Beschichtung bis zur Erstellung integrierter Produkte im Spritzgussverfahren – sind vollintegriert und erlauben uns dem Kunden  Service aus einer Hand zu bieten.

Ihr neuer Arbeitgeber in Zahlen und Fakten

  • Wir haben seit den 1950er-Jahren über eine Milliarde Synchronringe produziert. Wenn man alle Ringe in einer Linie aufreihen würde, liefe diese mehr als zweimal um die Erde herum.

  • Im Bereich der stranggepressten und gezogenen Produkte würde die Jahresproduktion von Stangen, Rohren und Profilen ausreichen, um die Distanz zwischen Erde und Mond zu überbrücken.

  • 2014 wurden erstmals 2 Milliarden Kontaktteile mit “Schempp+Decker press-fit zones” hergestellt.

  • Unser Teilkonzern investiert ca. 450.000 € jährlich in Schulungsmaßnahmen für Mitarbeiter.

  • Rund 45% der Beschäftigten an unserem Stammwerk in Röthenbach arbeiten dort seit über 25 Jahren.