Unternehmen Tradition & Geschichte


Historisches

2016 Gesellschafter Peter Diehl stirbt am 6. Februar im Alter von 66 Jahren / Diehl unterstützt Start-up-Unternehmen: Gründung der Diehl Ventures GmbH / Familie Diehl schenkt der Stadt Nürnberg die Dürer-Sammlung von Karl Diehl
2015 Airbus A 350 XWB nimmt regulären Liniendienst auf / Diehl Defence gibt operatives Geschäft der Diehl Defence Land Systems GmbH an Krauss Maffei Wegmann ab / Diehl Metering-Tochterunternehmen MOM abgegebem
2014 Wechsel an der Spitze des Aufsichtsrats: Dr. Klaus Maier folgt Claus Mänz-Siebje nach, der in den Beirat wechselt / Produktionshochlauf Airbus A350 / Schrittweise Umfirmierung der Tochtergesellschaften im Teilkonzern Metering auf „Diehl Metering“ / Diehl übernimmt die AOA Apparatebau Gauting GmbH / Ausbau der Produktionskapazitäten bei Diehl Aircabin Hungary in Nyirbator durch die Grundsteinlegung für ein zweites Werk
2013 Abgabe des Geschäftsfelds Wechselrichter für Photovoltaikanlagen im Teilkonzern Controls / Verschmelzung von Schempp & Decker mit der OTB auf die Diehl Metal Applications GmbH
2012 Abgabe von Griset / Übernahme von Schempp & Decker in Berlin / Diehl übernimmt den 49 %-Anteil von Thales an Diehl Aircabin
2011 Zusammenführung des Fahrzeuggeschäfts von Diehl Defence im neugegründeten Tochterunternehmen Diehl Land Systems GmbH / Gründung der Diehl Aircabin Hungary in Nyirbator/Ungarn / Erwerb des Hamburger Bordküchenherstellers Mühlenberg Interiors GmbH & Co. KG
2010 Übernahme der EVB Energie AG / Erwerb der DASELL Cabin Interior GmbH von Airbus / Hydrometer-Gruppe jetzt Teilkonzern Metering / Eingliederung der Zehdenick Innovative Metall- und Kunststofftechnik (ZIMK) in den Teilkonzern Metall
2009 Diehl montiert ersten RBS15-Mk3 Flugkörper in Deutschland / Inbetriebnahme einer neuen vertikalen Gießanlage in Röthenbach / Gründung der Diehl Metal Applications GmbH / Erwerb der Swiss Gas Metering AG
2008 Karl Diehl stirbt am 19. Januar im Alter von 100 Jahren / In Junghans Microtec Zünderaktivitäten von Diehl und Thales gebündelt / Irmgard Diehl Kinderstiftung gegründet / Gesellschafter ernennen Claus Mänz-Siebje zum Aufsichtsratsvorsitzenden / Diehl und Thales übernehmen Airbus-Werk Laupheim
2007 Karl Diehl feiert seinen 100. Geburtstag / Übernahme von Augé Découpage / Abgabe von Metaalwaren-Fabriek Tilburg / Diehl erhält Auftrag zur Entwicklung des Zweitflugkörpers IRIS-T SL für Luftveteidigungssystem MEADS / Diehl VA Systeme wird in die neuen Teilkonzerne Diehl Defence und Diehl Aerosystems aufgespaltet / Diehl Metall nimmt neue Stahlsynchronringfertigung am Standort Röthenbach in Betrieb
2006 Mit Erwerb der von MATRA/EADS France gehaltenen Minderheitsanteile (13,3%) an Diehl BGT Defence stockt Diehl seinen Anteil auf 100 % auf / Teilkonzern VA Systeme eröffnet Entwicklungszentrum in Rostock / Zusammenführung von Diehl Avionik Systeme und Diehl Luftfahrt Elektronik zur Diehl Aerospace / Gründung von Diehl Power Electronics / OTB-Gruppe in den Konsolidierungskreis aufgenommen
2005 Internationalisierung in den Teilkonzernen Metall, Controls und bei Hydrometer weitergetrieben / Beteiligung an der HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH/ Diehl Luftfahrt Elektronik liefert innovative Beleuchtungstechnologie für das Boeing-Flugzeug 787 „Dreamliner“ / Abgabe von Comet an die britische Chemring Group
2004 Zusammenführung der Tochtergesellschaften Bodenseewerk Gerätetechnik und Diehl Munitionssysteme zur Diehl BGT Defence GmbH / Raytheon und Diehl gründen das Gemeinschaftsunternehmen Diehl Raytheon Missile Systeme / Gründung von Hydrometer (Shandong) Metering Co., Ltd. in Jinan/China / Beauftragung von Diehl BGT Defence als Generalunternehmer mit der Serienfertigung des 6-Nationen-Flugkörperprogramms IRIS-T
2003 Bundestag genehmigt IRIS-T-Projekt / BGT mit der Serienvorbereitung und der Fertigung des Pilotloses beauftragt / Hydrometer-Gruppe in den Konsolidierungskreis aufgenommen / Gründung von Diehl Controls Mexiko S.A. in Querétaro / Gründung der Diehl Synchrotec Manufacturing (Wuxi) Co. Ltd. / Zuschlag für wichtige Arbeitspakete am Airbus A380 erhalten
2002 100 Jahre Diehl / Karl Diehl übergibt Aufsichtsratsvorsitz an seinen ältesten Sohn Werner Diehl / Großinvestition Stangenfertigung bei Diehl Metall in Röthenbach abgeschlossen / Neues Bandwalzwerk im Sundwiger Messingwerk in Angriff genommen / Gründung Diehl Controls North America Inc.
2001 Pilotprojekt in deutsch-slowakischer Rüstungszusammenarbeit / Diehl Munitionssysteme wird Systemhaus für Modernisierung des 122 mm - Artillerie-Raketensystems RM-70 / Abgabe der Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft / Schließung der Neubrandenburger Fahrzeugwerke GmbH und Konzentration des Instandsetzungsgeschäfts bei den Industriewerken Saar in Freisen / Auflösung des Teilkonzerns Geräte und Zusammenführung der Wehrtechnik-Aktivitäten im Teilkonzern VA Systeme
2000 Übernahme von The Miller Company durch Diehl Metall / Mitgliedschaft in der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" erlangt / Gründung der Diehl Avionik Systeme GmbH, Überlingen / Allianz bei Lenkflugkörpern zur Schiffsabwehr mit schwedischer SAAB-Gruppe begründet / Gründung der Diehl Controls Polska / Abgabe der Junghans-Gruppe an EganaGoldpfeil
1999 Neustrukturierung in die vier Teilkonzerne Metall, Controls, Geräte und VA Systeme / Bandschneidcenter in Shenzhen/China geht in Betrieb / Lockheed Martin und Diehl gründen die Euro Rocket System GmbH / Serienfreigabe von SMArt 155
1998 Karl Diehl verfügt Familien-Stiftung - Umfirmierung des Unternehmens in die Diehl Stiftung & Co. / Neue Indirekte Strangpresse am Standort Röthenbach in Betrieb genommen / 300 Jahre Sundwiger Messingwerk / Entwicklungsvertrag für Mehrnationen-Projekt der gelenkten Artillerierakete (Guided MLRS) unterzeichnet / Abgabe der Aero-Dienst GmbH an den ADAC
1997 Diehl übernimmt französische Griset S.A., Villers St.-Paul / BGT erwirbt 50 Prozentanteil an der AEG Infrarot-Module GmbH, Heilbronn / Geschäftsbereich Munition führt mit weltweit erstem Verschuß einer gelenkten MLRS-Rakete den Nachweis verbesserter Systemeigenschaften / Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung erteilt den Auftrag zur Serienproduktion der Suchzündermunition SMArt 155 mm an das Diehl-Gemeinschaftsunternehmen GIWS, Nürnberg (Diehl/Rheinmetall) / Diehleigener Fonds zur finanziellen Unterstützung ehemaliger Zwangsarbeiter gegründet
1996 Leistungsfähigkeit von IRIS-T erfolgreich nachgewiesen / Einführung eines funkgestützten Systems zur Verbrauchswerterfassung in Wohnungen
1995 Aufnahme der Produktion neuentwickelter cadmiumfreier und damit umweltfreundlicher Fahrdrähte für die Deutsche Bahn AG / Markteinführung der ersten funkgesteuerten Solararmbanduhr mit Keramikgehäuse / Diehl und Lockheed als Partner zur Realisierung eines endphasengelenkten 120 mm-Mörsergeschosses von der US Army ausgewählt
1994 Diehl übernimmt AKO-Werke GmbH & Co. KG, Wangen / Beginn der Ausgliederung der Mauser-Werke, Oberndorf
1993 Übernahme von VDO Luftfahrtgeräte, Frankfurt, durch Diehl-Tochter BGT / Erfolgreicher Test der ersten autonomen, radargesteuerten und allwetterfähigen Raketen-Submunition zur Bekämpfung von Panzern (Weiterentwicklung von MLRS)
1992 Welterste Funksolar-Armbanduhr von Junghans / Diehl erwirbt die IWS Industriewerke Saar GmbH, Freisen
1990 Junghans präsentiert erste Analog-Funkarmbanduhr der Welt / Junghans gründet nach der Wiedervereinigung Deutschlands in Thüringen die Eurochron GmbH
1989 Erwerb der Bodenseewerk Gerätetechnik GmbH (BGT), Überlingen / Produktionsbeginn und Einweihung des neuen Schaltsystemewerks in Nürnberg/Donaustraße
1988 Aufnahme der automatisierten Montage des Artillerieraketensystems MLRS (Multiple Launch Rocket System) in Mariahütte
1987 Gründung der "Karl-Diehl-Stiftung" für Menschen in Not
1986 Erwerb der FFG Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH / Verkauf der CTM Computertechnik Müller GmbH
1985 Inbetriebnahme des neuen Entwicklungszentrums in Röthenbach a d Pegnitz
1984 Entwicklung der ersten Solargroßuhr der Welt und Entwicklung einer Funkuhr bei Junghans
1981 Errichtung eines neuen Bandwalzwerkes im Sundwiger Messingwerk
1979 Übernahme der Mauser-Werke Oberndorf GmbH einschließlich der Comet GmbH, Bremerhaven, sowie der Metaalwaren- Fabriek Tilburg B. V. (NL) und der Ets. Roch S. A., Lunéville (F)
1977 Übernahme der Emde KG - Beginn der Gummi-/Gummi- Metall-Produktion in Blankenheim / Vorstellung einer vollelektronischen Herdschaltuhr auf der Domotechnica in Köln
1975 Mehrheitsbeteiligung an der CTM Computer Technik Müller GmbH, Konstanz / Erwerb der Aktienmehrheit an Eurosil - dem führenden Hersteller elektronischer integrierter Schaltkreise / Entwicklungsbeginn von Steckdosenschaltuhren
1973 Bildung des Geschäftsbereichs Zeitschalt- und Datengeräte
1972 Produktionseinstellung elektromechanischer Tischrechner / Junghans-Sportzeitmessung ermittelt als offizieller Zeitmesser Olympiasieger in München
1967 Erste serienmäßig in der Bundesrepublik hergestellte Quarzgroßuhr von Junghans
1966 Vorstellung des frei programmierbaren Elektronikrechners "combitron"
1963 Markteinführung der Vierspezies-Rechenmaschine "transmatic" / Einsatz der ersten vollkontinuierlichen Doppelstranggußanlage für Messing
1962 Aufnahme des Geschäftsfeldes Datentechnik und Textsysteme
1960 Übernahme des Gießereibetriebes Mariahütte
1959 Erwerb der Remscheider Gießerei Backhaus - Start der Kettenproduktion / Beginn der Luftfahrtaktivitäten auf dem Wartungssektor / Entwicklung und Produktion der weltersten Batterieuhr, der legendären "mini-clock"
1958 Kauf der Sundwiger Messingwerk KG, Hemer / Gründung der Aero-Dienst GmbH
1957 Erwerb der Mehrheit an der Junghans AG, Schramberg
1955 Aufnahme der wehrtechnischen Produktion
1953 Anlauf der Produktion von Zeitschaltuhren
1952 Gründung des "Heinrich-Diehl-Gedachtnisfonds" zur Gewährung freiwilliger Betriebsrenten
1950 Beginn der Rechenmaschinenentwicklung
1946 Fortführung der feinmechanischen Fertigung zum Zweck der Uhrenherstellung
1945 Demontage / Wiederaufbau ziviler Produktion
1939 Einstufung als kriegswichtiger Betrieb und Umstellung auf Fertigung von Zündern und Patronen
1938 Bau eines neuen Halbzeugwerks in Röthenbach a d Pegnitz
1934 Aufnahme der Massenfertigung feinmechanischer Erzeugnisse
1920 Errichtung einer modernen Strangpresse zur Herstellung von Stangen und Rohren
1917 Bau eines Metallwerks
1916 Kriegsbedingte Aufnahme der Hülsenfertigung
1914 Beginn der Herstellung gegossener Messingstangen
1907 Geburt von Karl Diehl
1902 Margarete und Heinrich Diehl gründen eine Kunstgießerei