Diehl Stiftung & Co. KG

Das Herz von Diehl schlägt seit der Gründung des Unternehmens in Nürnberg. Zunächst noch in der Schweiggerstraße gründeten Margarete und Heinrich Diehl am 5. September 1902 die „Heinrich Diehl – kunstgewerbliche Modellwerkstätten“ und bauten diese binnen weniger Jahre zu einem der größten fränkischen Hersteller von Halbzeugen auf. Ab 1917 produzierte das Unternehmen nun unter dem Namen „Metall, Guß- und Presswerk Heinrich Diehl“ in der Äußeren Bayreuther Straße im Norden der Stadt. In den dreißiger Jahren folgte der schrittweise Erwerb der früheren Produktionsstätte der Bing AG in der Stephanstrasse in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs. Zunächst nur als Standort für die Fertigung feinmechanischer Produkte vorgesehen, erwarb Diehl schließlich die gesamten Liegenschaften, um hier auch die Hauptverwaltung des wachsenden Unternehmens unterzubringen.

Auch heute noch ist die Diehl-Hauptverwaltung in dem prägnanten Gebäude mit der schönen Jugendstilfassade angesiedelt. Von hier aus wird die zwischenzeitlich international aufgestellte Gruppe mit Standorten in aller Welt gesteuert. Neben der Hauptverwaltung ist auf dem Firmenareal in der Stephanstraße auch die Ausbildungs- und Qualifizierungs-GmbH angesiedelt, die für die Ausbildung des Nachwuchses in der Region zuständig ist, ebenso die Diehl Informatik GmbH sowie die Diehl Assekuranz Rückversicherungs- und Vermittlungs AG.

Diehl Stiftung & Co. KG


Logo Diehl Stiftung & Co. KG

Diehl Stiftung & Co. KG
Hauptverwaltung

Stephanstraße 49
90478 Nürnberg

Telefon: +49 911 947-0
Fax Nummer: +49 911 947-3429
info@diehl.com