Nachhaltigkeit Soziale Projekte


Menschen davor schützen, in Not zu geraten, und Menschen helfen, die in Not geraten sind: Das ist das zentrale Anliegen der Hilfsprojekte der Diehl-Gruppe. Die Unterstützung, die wir anbieten, richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter und ehemalige Mitarbeiter unseres Unternehmens. Sie gilt aber auch Menschen, die in unserer Region leben, vor allem denen, die unseres Schutzes am meisten bedürfen – unseren Kindern.

Heinrich-Diehl-Gedächtnisfonds

Alternative Text goes here
Heinrich Diehl

Die Gründung des Heinrich-Diehl-Gedächtnisfonds erfolgte nur wenige Jahre nach Kriegsende zum 50-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 1952. Karl Diehl bestimmte die Einrichtung einer freiwilligen betrieblichen Altersversorgung für die verdienten Ruheständler des Unternehmens im Angedenken an seinen Vater, den Firmengründer Heinrich Diehl. Das Haus Diehl steht auch ein halbes Jahrhundert nach Einführung dieser besonderen Form der Altersversorgung weiterhin zu dieser besonderen Leistung.


Karl-Diehl-Stiftung

Karl Diehl

Hilfe für Menschen in Not ist das Anliegen der im Mai 1987 gegründeten Karl-Diehl-Stiftung, die der Seniorchef unseres Unternehmens aus Anlaß seines 80. Geburtstags ins Leben gerufen hat. Zweck der Stiftung ist die Unterstützung unverschuldet in Not geratener Mitarbeiter, von deren Angehörigen oder von ehemaligen Diehl-Beschäftigten. Darüber hinaus können auch bedürftige Mitbürger aus dem Stadtgebiet Nürnberg und dem Landkreis Nürnberger Land Unterstützung in besonders begründeten Fällen erfahren. Das Kuratorium der Stiftung hat seit der Gründung mehr als 4.200 Anträge bewilligt und damit Menschen in Notsituationen geholfen.

Sie wollen unsere Stiftung unterstützen?

Karl-Diehl-Stiftung für Menschen in Not in Nürnberg und Umgebung
HypoVereinsbank AG Nürnberg
Kto.-Nr. 2 070 065, BLZ 760 200 70


Irmgard Diehl Kinderstiftung

Alternative Text goes here
Irmgard Diehl

Herr Werner Diehl, Gesellschafter der Diehl-Gruppe, hat im Frühjahr 2008 die Irmgard Diehl Kinderstiftung ins Leben gerufen. Die Gründung erfolgte im Gedenken an seine Mutter, Irmgard Diehl, der die Gesundheit und das Wohl von Kindern immer ein Anliegen war.

Auch Karl Diehl hatte noch kurz vor seinem Tod regen Anteil an diesem Stiftungsvorhaben genommen.

Kinder gehören oft zu den schwächsten Gliedern einer Gesellschaft und bedürfen eines besonderen Schutzes sowie spezieller Förderung und Unterstützung. Gerade dort, wo staatliche Mittel und Fürsorge nicht ausreichen, will die Irmgard Diehl Stiftung helfend eingreifen. Sie will Kinder unterstützen, die aus einem schwierigen familiären Umfeld kommen, die Missbrauchs- oder Gewalterfahrungen machen mussten oder an einer schweren Krankheit oder Behinderung leiden.

Sie wollen unsere Stiftung unterstützen?

Irmgard Diehl Kinderstiftung
HypoVereinsbank AG Nürnberg
Kto.-Nr. 648 954 093, BLZ 760 200 70
IBAN-Nr. DE23760200700648954093
SWIFT HYVEDEMM460