Corporate Procurement Einkaufspolitik


Einkaufspolitik

Diehl Controls, bekannt durch die Marken Diehl AKO und DIEHL Smart Home ist ein internationaler Zulieferer der Industrie in den Bereichen Hausgeräte und Installationstechnik.

Ingenieurskompetenz und ein Produktionsvolumen weltweit von über 100.000 Produkten pro Tag sind die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges. Sowohl an nationalen als auch an internationalen Standorten verfolgt Diehl Controls ein konsequentes Umwelt- und Prozessmanagement, um den bestmöglichen Einklang zwischen industrieller Fertigung und dem nachhaltigen Umgang mit der Natur zu erreichen.

Diesen Anspruch stellt Diehl Controls nicht nur an sein eigenes Handeln, sondern auch an das seiner verschiedenen Partner. Diehl Controls ist sich bewusst, dass die Liefer- und Wertschöpfungskette an den Beschaffungsmärkten beginnt und mit dem Einbau beim Endkunden endet. Diese Erkenntnis soll entlang aller Kooperationen und Einkaufsbeziehungen gelten. Um dies von Beginn an sicher zu stellen, gelten für den Einkauf von Diehl Controls durchweg diese Einkaufsleitlinien.

Der Einkauf von Diehl Controls vermeidet hierdurch einerseits die Verschwendung wertvoller Ressourcen und andererseits unnötige Doppelarbeit. Diese Zielvorstellungen werden durch die Zusammenarbeit mit weltweit agierenden und besonders leistungsfähigen Lieferanten sichergestellt.

Diese Einkaufsleitlinien gelten unabhängig von Geschäftsbereichen, Unternehmenseinheiten und Standorten. Ziel ist das Erreichen einer Win-Win-Situation für unsere Lieferanten und Diehl Controls durch die Optimierung der Beschaffung. Diehl Controls ist davon überzeugt, dass sein Unternehmenserfolg wesentlich auch von der Leistungsfähigkeit seiner Lieferanten bestimmt wird.

1. Achtungsvolle Kooperation mit unseren Lieferanten

Diehl Controls gewährleistet als Basis für die Optimierung der Beschaffungsstrukturen eine achtungsvolle Kooperation mit seinen Partnern. Diese reicht vom gegenseitigen respektvollen Umgang bei der Einholung von Angeboten bis hin zu ausgeprägten Kommunikationsstrukturen bei der Auftragsvergabe aufgrund gruppeneinheitlicher Maßstäbe.

2. Prozessverbesserung und Wertschöpfung

Die frühzeitige Einbindung besonders zukunftsorientierter Lieferanten anhand standardisierter Einkaufsprozesse führt stetig zu einer logistischen, kaufmännischen, qualitativen und technischen Verbesserung der Beschaffung. Hierdurch wird auf beiden Seiten die Wertschöpfung entlang der Leistungskette gesteigert.

3. Marktorientierung und Kundenzufriedenheit

Die innovativen und qualitativ hochwertigen Produkte von Diehl Controls sind das Ergebnis einer ständigen Berücksichtigung der Marktgegebenheiten und der Kundenwünsche. Das Erreichen dieser hohen Anforderungen erfolgt durch verlässliche Funktionen und starker Leistungsfähigkeit entlang der gesamten Produktpalette. Dies kann durch die frühzeitige Einbindung technisch innovativer Lieferanten sichergestellt werden, deren Leistungen auf die Bedürfnisse von Diehl Controls und deren Kunden abgestimmt sind. Nur so kann zum allseitigen Nutzen die Innovationsführerschaft von Diehl Controls gestärkt und die gemeinsame zukünftige Geschäftsbeziehung weiter erhalten werden.

4. Transparente Beschaffungsstrukturen und Kostenführerschaft

Grundlage der Beschaffung sind einheitliche Einkaufsstandards. Sachlich messbare und nachvollziehbare Kriterien sind der Maßstab der Auftragsvergabe bei Diehl Controls. Dabei spielt eine faire Preisgegenüberstellung, die sich am weltweiten Kostenniveau orientiert, auf den globalen Märkten eine wesentliche Rolle. Hierdurch können stabile Beschaffungen langfristig gesteuert und sichergestellt werden. Letztendlich kann nur eine allseitige Kostenführerschaft die Marktstellung aller am Beschaffungsprozess Beteiligten sicherstellen und erhalten.

5. Ständige Verbesserung durch Qualitätsverantwortung

Die Qualitätsführerschaft von Diehl Controls kann nur durch die Nutzung hochwertiger Rohstoffe, Werkzeuge und innovativer Komponenten erreicht werden. Dabei müssen sowohl die Produkt-, als auch die Servicequalität dem Qualitätssicherungssystem von Diehl Controls entsprechen und auch auf Seite des Lieferanten eingehalten werden. Durch stabile und wiederholbare Prozesse wird dies auf beiden Seiten sicher gestellt.

Die qualitätssichernden Aktivitäten des Lieferanten werden regelmäßig nach den Standards des VDA 6.3 sowie der EN ISO 9000 und 9001ff auf ihre Wirksamkeit überprüft. Die aktuelle Version der Richtlinien ist unter den folgenden Links abrufbar: www.vda.de, www.iso.org

6. Soziales Verantwortungsbewusstsein und Umweltverantwortung

Die Einhaltung von Sicherheits- und Umweltstandards entlang der gesamten Lieferkette haben für Diehl Controls einen hohen Stellenwert. Dabei spielen umweltbewusste Materialauswahl und Recyclebarkeit sowohl der Komponenten als auch deren Verpackungen und der sparsame Umgang mit sämtlichen Ressourcen eine wesentliche Rolle.